Hunter Chelsea Boots

Hunter Chelsea Boots

Pro:

  • Gummistiefeletten die aussehen wie normale Boots
  • toller Tragekomfort

Contra:

  • recht teuer (135€)
  • nur bedingt Wasserdicht

Weitere Infos:

  • fallen recht groß aus, im Zweifelsfall die kleinere Größe nehmen

Der optimale Gummistiefel Ersatz

Da man ja nicht immer und überall mit Gummistiefeln rumlaufen kann, braucht man natürlich eine schöne Alternative für regnerische Tage. Bei den Mädels gibt es ja schon eine Weile den Trend Gummistiefeletten bzw. Gummichelseaboots zu tragen. Aber auch für uns Männer gibt es z.B. von Hunter schöne Modelle. Da musste ich natürlich zuschlagen und habe mal wieder in England bestellt. Das klappte wie immer völlig ohne Probleme mit angenehm kurzer Lieferzeit.

20170223_162114728_iOS
Die perfekten Schuhe für die Arbeit im typischen Hamburger Schietwetter!

Die Schuhe passen wie angegossen, sehen absolut top aus und ihr könnt sie eben in allen Lebenslagen tragen, da sie nicht aussehen wie Gummistiefel(etten). Wie ich es von Hunter gewohnt in ist der Tragekomfort sehr hoch, auch wenn ich sie den ganzen Tag trage inklusive längerer Gehwege.

20170212_123414382_iOS
Auch bei Schnee und Eis mit dicken Socken eine Option

Ganz wichtig ist natürlich die Frage wie dicht sind Chelsea Boots aus Gummi eigentlich? Durch die typischen Elastikeinsätze an den Seiten ist die frage auch mehr als berechtigt. Hunter hat hier meiner Meinung nach eine gute Lösung gefunden. Hinter dem Stoffeinsatz ist ganz einfach Gummi. Allerdings mit einem Schlitz versehen. So leibt das Ganze elastisch und zu Mindest einigermaßen dicht wenn ihr doch mal in eine tiefere Pfütze tretet. Längere Zeit solltet ihr da denke ich aber auch nicht drin stehen bleiben. Auch bei Strandspaziergängen dürftet ihr früher oder später etwas nasse Füße bekommen.

20170129_152801260_iOS
Natürlich gehören auch ausgedehnte Wanderungen zum Test

Update 04.04.2018

Da die Chelsea Boots für mich absolute Alltagsschuhe sind entstehen leider selten wirklich spannende Geschichten die hier erscheinen können. Das muss ja nicht heißen, dass wir uns nicht trotzdem melden und etwas zu berichten haben. In diesem Fall leider nichts positives. Als zweites Paar der Marke Hunter sind auch diese Schuhe innerhalb der Gewährleistung von 2 Jahren kaputt gegangen. Diesmal ist es ein etwa 2 cm großer Riss im Gummi der laut Hunter auf einen Materialfehler zurückzuführen ist. Im Gegensatz zu den vor einigen Monaten kaputt gegangenen Hunter Tour habe ich diese Gummistiefeletten tatsächlich nur für Dinge wie die Arbeit oder Einkaufen getragen. Sie wurden also null beansprucht. Diesmal klappte die Abwicklung der Reklamation auch nicht mehr so reibungslos wie beim letzten Mal. Letztendlich werden die Schuhe kostenlos ersetzt, aber die Kommunikation war schlecht. Zwei mal gingen Mails von mir angeblich verloren weshalb sich der ganze Prozess ewig hinzog. Dann fehlten am Ende wichtige Anhänge von Hunter in deren Mails, so dass ich hinter her telefonieren musste. Immerhin wurden die defekten Schuhe kostenlos von DPD abgeholt und die Ersatzlieferung ist auf dem Weg. Dann halten sie hoffentlich länger, denn ich kann trotzdem sagen, dass ich diese Stiefel liebe! Sie sind einfach so bequem und sitzen wie angegossen, das ist bei vergleichbaren Schuhen anderer Hersteller nicht immer so.

Hunter Chelsea Boots defekt

Update 10.04.2018

Tja, zu früh gefreut. Am 24.03. wurden die Schuhe durch DPD abgeholt und gestern sollte dann endlich die Ersatzlieferung ankommen. An sich kam sie auch, allerdings war im Karton statt der Chealsea Boots in 44 ein Paar Hunter Kids in Größe 36. Mit denen können wir natürlich nichts anfangen. Wenigstens wurde meine erneute Reklamation innerhalb sehr kurzer Zeit beantwortet. Jetzt soll wieder ein Termin zur Abholung ausgemacht werden und dann wird es wohl noch einmal knapp drei Wochen dauern bis Ersatz kommt.

Falls das hier jemand von Hunter lesen sollte. Wenn ich bei Amazon eine Rücksendung veranlasse bekomme ich nach Sekunden vollautomatisch die nötigen Unterlagen. Dann schicke ich das Paket am selben Tag noch weg und habe nach spätestens zwei weiteren Tagen mein Geld zurück, so dass ich entweder schon im voraus oder nach Erhalt des Geldes eine Ersatzlieferung veranlassen kann. Das muss viel besser werden, vor allem wenn man den Preis der Schuhe bedenkt. Da das alles immer über England läuft ist es verständlich wenn es etwas länger dauert. Gerade dann sollte aber alles andere passen um den Prozess nicht noch weiter in die Länge zu ziehen.

Update 22.05.2018

Die Schuhe wurden diesmal zeitnah abgeholt, auch wenn der DPD-Mann sehr überraschend plötzlich vor der Tür stand und ich nur zu Hause war, weil ich den Termin vorgeschlagen hatte und außer einer Mail mit dem Inhalt, dass sie sich melden würden wegen des Termins nichts kam. Aber ich kenne meinen lieben Hunter Support ja mittlerweile ganz gut. Dazu kam ein netter Hinweis, dass ich Hunter doch nicht mit Amazon vergleichen könne, weil das ja ein Familienunternehmen sei und Amazon Milliarden schwer. Ein paar Millionen setzt man dann aber doch auch im Jahr um und die oben genannten Punkte kann jede Mittelstandssoftware für ein paar tausend Euro im Jahr.

Aber kommen wir zum eigentlichen Punkt. Das Paket ging nach Abholung durch DPD verloren. Nachdem ich nichts mehr gehört hatte, schaute ich mir am 08.05. mal per Sendungsverfolgung an was los ist und bemerkte das Verschwinden. Direkt wieder an Hunter geschrieben, da laut DPD der Auftraggeber sich darum kümmern muss. Es kam eine Mail, dass sie sich melden wenn es was Neues gibt und naja, wie erwartet bis heute keine Information wie es weiter geht. Ich habe heute wieder nachgefragt wie der aktuelle Stand ist, es geht also noch eine Weile. Bald ist es ein halbes Jahr her, dass ich den Defekt reklamiert habe.

Update 06.06.2018

Es kam natürlich mal wieder keine Antwort auf die Nachfrage. Deshalb versuchte ich es am 05.06. erneut. Darauf hin kam einen Tag später tatsächlich eine Antwort! Anscheinend bearbeitet den Fall jetzt wieder jemand anderes. Dabei stellte sich heraus, dass der Fall noch nicht geklärt sei mit DPD, aber man eine Rückerstattung veranlassen wolle. Diese muss aufgrund der lang zurückliegenden ursprünglichen Bestellung allerdings manuell von der Finanzabteilung durchgeführt werden. Angeblich soll das Geld in 48 Stunden überwiesen sein. Also ist tatsächlich ein Ende des Übels in Sicht? Ich werde mir so oder so sehr genau überlegen ob ich die Schuhe dann nochmal bestelle, weil ich sie eigentlich sehr gerne mochte und den Test hier gerne fortführen möchte. Allerdings macht mir die Qualität mittlerweile echt Sorgen und zum Service brauche ich nach dieser Erfahrung ja nichts zu sagen.

Wir haben das komplette Geschehen zu diesem Vorgang jetzt abschließend in einem eigenen Artikel für euch aufbereitet. Lest jetzt hier Der Hunter Kundenservice.

 

0 Gedanken zu „Hunter Chelsea Boots

    1. Ja, da hast du recht, echt kein Schnäppchen, ich hatte aber auch schon billigere und die waren dann auch nach einem Winter kaputt.
      Da man lange Freude an den Schuhen hat lohnt es sich, finde ich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: