Warum unbedingt Gummistiefel beim Wandern?

Einige fragen sich sicher warum tragen die immer Gummistiefel beim Wandern und nicht einfach Wanderschuhe? Es ist natürlich auch immer eine Geschmacksache was man lieber mag. Wir finden einfach, dass Gummistiefel flexibler sind. Sie lassen sich in allen Lebenslagen tragen, halten auch jede Menge aus, sind pflegeleicht und auch meist völlig dazu noch alltagstauglich. Gerade beim Fotografieren mögen wir es sehr in Bäche oder Seen zu steigen. Selbst im Sommer ist das nicht immer barfuß zu empfehlen. Mit Gummistiefeln sind eure Füße gegen alles was da so lauert geschützt und kalt wird euch dabei auch nicht mehr. Deshalb haben wir hier unsere Tipps welche die perfekten Outdoor Gummistiefel sind.

Welche Gummistiefel solltet ihr nehmen?

Aigle Parcours 2 Vario Outlast

Selbst Wanderungen von 20 km sind mit den richtigen Gummistiefeln kein Problem. Es gibt spezielle Wanderstiefel wie zum Beispiel von Aigle die Parcours Vario Outlast 2. Diese geben dem Fuß den richtigen Halt und haben ein gut designtes Sohlenprofil, das euch in den meisten Situationen einen festen Stand garantiert. Dazu kommt, dass das spezielle Outlast Futter thermo regulierend ist, das heißt im Sommer halten die Stiefel eure Füße angenehm kühl und im Winter angenehm warm. Das funktioniert wie im Test zu diesen Gummistiefel nachzulesen in beide Richtungen erstaunlich gut. Die Gummimischung ist auch sehr robust im Gegensatz zu vielen anderen Modellen, so dass auch schwierigeres Gelände gut zu bewältigen ist ohne, dass ihr Angst um die Gummistiefel haben müsst.

Es läuft sich in den für Männer und Frauen erhältlichen Wandergummistiefeln ein wenig wie in  meinen Laufschuhen mit relativ weicher Dämpfung. Durch die ganzen genannten Features sind die Schuhe selbst relativ schwer. Ich habe mich selbst sehr schnell dran gewöhnt, ihr solltet aber wenn ihr ungeübte Wanderer seid daran denken, dass das erstmal zusätzlich auf die Beine gehen kann. Danach läuft es sich aber jederzeit wunderbar und das eben sogar das ganze Jahr hindurch!

Aigle Gummistiefel Harz Brocken Schierke 3

Hunter Balmoral 2

Eine Alternative zu Aigle bietet euch Hunter mit seiner Balmoral Reihe. Hunter Balmoral bekommt ihr mit dem dünnen Standard Futter oder mit warmen Neoprenfutter. Wahlweise auch mit verstellbarem Schaft. Der Schaft fällt auch direkt deutlich weiter aus als der des Aigle Modells. Mir sind sie fast schon zu weit, aber ich habe auch ziemlich dünne Beine. Zur kalten Jahreszeit helfen hier die dicken und angenehm warmen Hunter Gummistieelsocken Abhilfe.

Die Vibram Sohle bietet extrem stabilen Halt, egal auf welchem Untergrund. Die Sohle ist nicht gedämpft, das macht sie bei weitem nicht so weich wie bei den Parcours, das ist letztendlich aber Geschmacksache. Eine Alternative zum Outlast Futter bekommt ihr leider nicht geboten. Wir finden ab 25 Grad werden die Gummistiefel auch sehr warm auf längeren Touren. Das Gummi ist erstaunlich weich und flexibel, ob das die Haltbarkeit beeinträchtigt können wir nur schwer einschätzen. Das Gewicht ist vergleichbar mit den Aigle Parcours, der Großteil des Gewichts entfällt hier bei Hunter aber auf die Sohle. Der Schaft ist ein gutes Stück höher als bei den klassischen Hunter Gummistiefeln. Das finden wir am Meer oder wenn es mal durch einen kleinen Bach geht sehr angenehm. Auch zu den Hunter Balmoral findet ihr bei uns einen ausführlichen Test: Hunter Balmoral 2

Hunter Balmoral 2 Schnee

Decathlon Solognac Glenarm 100

Gummistiefel zum Wandern müssen nicht unbedingt teuer sein. Decathlon beweist das eindrucksvoll mit den günstigen Glenarm 100 Gummistiefeln. Natürlich müsst ihr für etwa 15€ (inklusive EInlegesohle) auf einie Komfortfeatures wie eine Dämpfung verzichten, aber für normale Wanderungen auf nicht all zu schwerem Gelände reicht das völlig aus. Für höhere Ansprüche bekommt ihr bei Decathlon aber auch bessere ausgestattete Gummistiefel, die sicherlich noch besser geeignet sind für den Outdoor Einsatz. Diese haben wir bisher auch noch nicht getestet.

Das Einsteigermodell hat uns jedenfalls überzeugt und bietet bessere Qualität und Komfort als einige deutlich teurere Modelle.

Decathlon Solognac Glenarm 100 Gummistiefel 1

Hier findet ihr unseren ausführlichen Test: Solognac Glenarm 100 – die günstigen Decathlon Gummistiefel

Aigle Goeland

EIne Sonderrolle nehmen die zweiten Aigle Gummistiefel ein die wir euch hier vorstellen möchten. Aigle Goeland sind die perfekten Gummistiefel für Wanderungen am Strand. Sie begleiten uns seit Jahren an Nord- und Ostsee. Die flache Sohle ermöglicht euch bequem über den weichen Sandstrand zu gehen und bietet trotzdem guten Halt auf sonst eher rutschigem Holz auf Seebrücken oder ähnlichem. Dazu kommt das niedrige Gewicht und die gute Haltbarkeit. Die Stiefel haben schon einige hundert Kilometer hinter sich und lassen sich immer noch wunderbar tragen.

Aigle Goeland Graal-Müritz

Auch hier findet ihr bei uns einen ausführlichen Test: Aigle Goeland

Weitere Hersteller

Natürlich haben auch andere Hersteller entsprechende Modelle im Angebot, aber davon haben wir bisher nicht genug Erfahrungen sammeln können um uns ein Urteil zu erlauben. Aber auch wenn ihr einfachere Gummistiefel habt könnt ihr damit oft wunderbar wandern. Wie bereits geschrieben solltet ihr jetzt nicht unbedingt die billigsten Stiefel nehmen die kaum Halt bieten. Aber die üblichen Verdächtigen die hochwertige Gummistiefel anbieten sind für normale Wanderungen gut geeignet. Schaut dafür auch mal in unseren Artikel zu dem Thema: Gummistiefel – Billig oder Teuer?.

Darüber hinaus aktualisieren wir den Artikel mit weiteren Erfahrungen für euch.

Einige weitere Fotos vom Wandern mit Gummistiefeln

Hier ein paar Fotos von unseren Wandertouren mit Gummistiefeln. Hier könnt ihr sehen wie toll das funktioniert und dazu noch Spaß macht quer durch die Wälder zu ziehen. Der Strand gehört natürlich auch dazu und läuft sich so genauso wunderbar.

Aigle Gummistiefel wandern

Das Erkunden von Wäldern führt oftmals auch durch Bäche und genau hier sind Gummistiefel zu jeder Jahreszeit optimal, da ihr mit trockenen und warmen Füßen durch kommt. Dazu seid ihr  zusätzlich noch gegen spitze Steine geschützt.

Oslo Fluss 4

Beim Streifen durch die Wälder bei Oslo in Norwegen säumten lauter kleine Bäche und Wasserfälle den Weg. Es gab wirklich an jeder Ecke etwas tolles und spannendes zu entdecken. Auch wenn die Wege meist gut befestigt waren führte der Weg auch mal durch einen kleinen Bach oder war einfach unbefestigt. Hier zahlte es sich absolut aus gute Gummistiefel zu tragen.

Aigle Parcours 2 Vario Outlast Gummistiefel Highlands Kilchurn Castle 2

Auch in Schottland und vor allem in den Highlands waren Aigles Outdoor Gummistiefel der perfekte Begleiter. Es regnete den ganzen Tag mal mehr, mal weniger, aber mit den Wanderstiefeln kamen wir immer ans Ziel. Der matschige Boden war sehr gut zu bewältigen und trotz Sommer war das Fußklima immer angenehm. Die anderen Teilnehmer unserer Reisegruppe kamen trotz eigener, aber meist billiger, Gummistiefel nicht wirklich mit.

Hunter Balmoral 2

Der hohe Schaft macht Hunters Balmoral 2 für uns zu einen super Gummistiefel am Meer. Auch wenn die Ostsee mal richtig rau wird mit ordentlichen Wellen bleiben die Füße trocken. Dazu kommt der immer sichere Stand dank der Vibram Sohle.

Ihr möchtet mehr über Gummistiefel erfahren? Wir haben eine Vielzahl an spannenden Artikeln zum Thema in unserem großen Guide. Zusätzlich findet ihr zu vielen Modellen ausführliche Tests.