Aigle Parcours 2 Vario Outlast

Aigle Parcours 2 Vario Outlast

Aigle Parcours 2 Vario Outlast  – klassisch und zeitlos

Ich habe mir endlich ein Paar Aigle Parcours 2 Vario Outlast gegönnt. Seit Jahren möchte ich das Topmodell des französischen Herstellers haben, da es ein thermo-regulierendes Futter hat, was sowohl im Winter schön warm, als auch im Sommer schön kühl hält. Dazu kommt ein sehr griffiges Profil, Dämpfung wie ich es von meinen Laufschuhen gewohnt bin und generell versprochene sehr hohe Stabilität (was sich erst zeigen muss). Also perfekt zum Wandern bzw. für Fototouren mit spontanen Ausflügen ins Wasser. Oder eben schlechtem Wetter, wenn die Farben im Wald, wie ich finde, am schönsten sind. Es sind sicher keine klassische stadttaugliche Schuhe, aber die Gummistiefel sind auch nicht für die Stadt, sondern für die harten Touren gedacht. Ich persönlich mag den klassischen, derben Look.

Aigle Parcours 2 Vario Outlast

Die Aigle Gummistiefel versprechen höchsten Komfort und Belastbarkeit, was für den sehr hohen Preis auch zu erwarten ist. Deshalb freue ich mich schon auf die erste Tour richtig schön durch den Wald um euch davon zu berichten ob die Aigle Parcours 2 Vario Outlast ihren Preis wert sind.

Das Modell ist ab Größe 38 bis, so weit ich das nachvollziehen konnte, Größe 48 verfügbar. Es ist also durchaus unisex, aber Frauen mit kleinen Füßen müssen sich leider eine Variante ohne Outlast-Futter suchen. Da es sich um ein Vario Modell mit verstellbarer Schnalle handelt sind die Stiefel für quasi alle Beine geeignet. Was die Größe angeht fallen sie Aigle typisch bei mir normal aus, also ich trage wie in normalen Schuhen Größe 45 (bei Hunter zum Vergleich ist es immer 44). Was das Gewicht angeht fühlen sie sich erstaunlich leicht an.

14.04.2017 Wanderung von Lübstorf nach Bad Kleinen

Heute am Karfreitag war es endlich so weit! Ich konnte meine Aigle Parcours 2 Vario Outlast endlich anziehen und sie direkt richtig hart rannehmen! Ihr könnt hier den ganzen Bericht zur Wanderung lesen: Wanderung von Lübstorf nach Bad Kleinen

Aber auch hier an dieser Stelle möchten wir für euch ein wenig ins Detail gehen wie die Stiefel sich bei ihrem Einstand geschlagen haben. Es ist immer riskant Schuhe die man bisher nie getragen hat direkt für eine etwa 10 Kilometer lange Wanderung anzuziehen, vor Allem wenn man nicht weiß was einen auf der Tour erwartet. Aber die Gummistiefel sind einfach wahnsinnig bequem vom ersten Schritt an, man geht sehr weich, fast wie bei meinen Laufschuhen. Allerdings sind die Gummistiefel wahnsinnig schwer und jetzt am späten Abend wo ich diese Zeilen für euch schreibe merke ich das auch in Form von Muskelkater an den Beinen, ich möchte gar nicht an morgen denken… Aber gut, ich werde mich dran gewöhnen!

Aigle Parcours 2 Vario Outlast

Das Profil greift extrem gut, auch wenn ich mich heute auch mal beim Hügel herunterkraxeln auf den Hintern gesetzt habe. Dafür wäre ich mit meinen anderen Gummistiefeln nicht mal hoch gekommen an der Stelle und es ist auch nichts passiert.

Wichtig ist ja auch immer, finden wir, dass wir wenn es warm ist (wir hatten heute so 15 Grad, in der Sonne sogar noch deutlich mehr) nicht schwitzen an den Füßen. Das Outlast Futter verspricht ja wie oben zu lesen immer die optimale Temperatur zu halten und das hat heute erstaunlich gut geklappt. Es bleibt aber natürlich abzuwarten wie das aussieht wenn wir mal 25 Grad oder mehr haben. Denn auch im Sommer kann eine Wanderung mal matschig werden. Matschig war es streckenweise auch mehr als genug. Der Halt war trotzdem immer perfekt.

Mein Fazit fällt für diese erste Wanderung absolut positiv aus. Die Gummistiefel scheinen ihr Geld absolut wert zu sein. Sie werden auf jeden Fall meine neuen Wanderstiefel und immer dann zum Einsatz kommen wenn es ums Grobe geht! Also seid gespannt welche Abenteuer da noch kommen!

20170414_110705257_iOS

Update 09.07.2017 – Wanderung zur Gorschendorfer Mühle

20170525_124440503_iOS
Pause nach einigen Kilometern

Das kurze Fazit wie sich die Aigle Parcours 2 Vario Outlast auf einer langen Wanderung bei über 25 Grad in relativ hügeligem Gelände geschlagen haben. Den kompletten Bericht zu der tollen Wanderung an der Mecklenburgischen Seenplatte könnt ihr hier lesen: Von Neukalen nach Salem und zurück

DSC00120
Abkühlung im Bach bei sonnigem Wetter

Auf der letzten Tour hatte ich ja noch die Befürchtung, dass sie etwas schwer sein könnten auf größeren Wanderungen, aber diesmal war das wirklich kein Problem mehr, auch wenn es deutlich weiter ging. Ihr werdet euch vielleicht jetzt fragen: Gummistiefel bei so sommerlichen Temperaturen? Der muss doch schwitzen! – Die Antwort ist: Kaum. Ich war echt überrascht, aber das Outlast Futter hält was es verspricht! Die Stiefel waren auch bis zum Ende super bequem, genau wie man es von richtigen Wanderschuhen kennt und erwartet. Die Abkühlungen im Bach und am See waren zwischendurch trotzdem nicht schlecht.

DSC00136
Ausruhen am Hafen

Update zu unserem Oslo Urlaub

Gummistiefel Aigle Fluss
Einfach mal die Seele baumeln lassen!

Letztendlich brauchte ich für unseren Ausflug in die Natur noch ein Paar hohe Gummistiefel. Meine hohen Viking Stiefel sind leider für den Winter, sonst wäre das norwegische Gummistiefel Lineup perfekt gewesen. Dafür habe ich meine Aigle Parcours 2 Vario Outlast eingepackt. Die Wanderstiefel waren optimal für die hügelige Region der Nordmarka mit den ganzen Bächen, Seen und Wasserfällen. Auch bei an diesem Tag 20 Grad und Sonne waren sie wunderbar zu tragen. So konnte ich dann auch in einen recht wilden Fluss und von dort aus Fotografieren ohne nasse Füße zu bekommen und hatte gleichzeitig perfekten Halt in der starken Strömung. Das grobe Profil bietet auch außerhalb des Wassers stets optimalen Halt und auch die Füße tun nicht weh. An das hohe Gewicht habe ich mich mittlerweile echt gut gewöhnt.

Gummistiefel Aigle Fluss 2
Optimaler Halt auch bei starker Strömung!

Update zu Weihnachten 2017

Jetzt wurde es aber auch endlich mal Zeit zu testen, was die Aigle Stiefel im Winter können wenn es kalt wird. Und sie sind tatsächlich auch bei kalten Temperaturen sehr angenehm zu tragen. Meine Füße waren jederzeit schön warm, selbst als ich minutenlang im Wasser auf einer überschwemmten Wiese stand um ein Foto für dieses Update zu machen, wurde es nicht kalt. Ich kann euch also bestätigen, dass die Aigle Parcours Outlast für jede Jahreszeit optimal geeignet sind. Wenn ihr also Gummistiefel sucht die perfekt für alle Situationen geeignet sind und euch das hohe Gewicht nicht stört schlagt hier zu!

Aigle Parcours Winter Pfütze 2

Update 04.04.2018 vom Brocken

Meine Wandergummistiefel die ja sowohl Sommer als auch Winter funktionieren waren wie geschaffen für diesen Trip in die Berge am Harzer Brocken und begeistern mich immer wieder aufs Neue. Auch nach diesem anspruchsvollen Urlaub sind quasi keine Abnutzungserscheinungen zu sehen. Das Gelände war teilweise wirklich hart und sehr rau.

Aigle Gummistiefel Harz Brocken Schierke 3

Jedoch hatte ich deutlich größere Probleme auf dem Eis als meine Freundin mit ihren Aigle Lolly Pop. Da greift das grobe Profil wohl einfach deutlich schlechter als das glattere noppige der Lolly Pop. Mittlerweile habe ich mich aber auch super an das hohe Gewicht gewöhnt und selbst nach mehr als 10 Kilometern läuft es sich völlig entspannt. Das Tragegefühl ist einfach einmalig was Gummistiefel angeht. Fast ein wenig als würde ich auf den sprichwörtlichen Wolken gehen.

Aigle Gummistiefel Harz Brocken Schierke 9

Auf dem sonstigen Gelände, vor allem im Schnee konnten die Stiefel dann ihre volle Stärke ausspielen. Der Halt war absolut sicher, gerade wenn ich zum fotografieren auch mal an schwierigeren Stellen unterwegs war. Davon gab es dort dann auch einige.

Aigle Gummistiefel Harz Brocken Schierke 27

Zum anderen reichte ein Paar normale Birkenstock Socken die nicht sonderlich dick sind aus um meine Füße bei diesem winterlichen Ausflug jederzeit angenehm warm zu halten. Das Outlast Futter funktionierte wieder absolut einwandfrei.

Fortsetzung folgt…

Pro:

  • Auch nach etlichen Kilometern absolut bequem
  • Sohle mit extrem gutem Halt
  • Durch Outlast Futter schwitzt man nicht und hält im Winter warm
  • Schaftweite verstellbar

Contra:

  • ziemlich schwer
  • hoher Preis (aber gerechtfertigt)

Weitere Infos:

  • Schafthöhe Größe 45: 41cm
  • fallen normal groß aus

Schaut doch auch mal in unsere anderen ausführlichen und mit tollen Abenteuern verknüpften Gummistiefeltests rein. Außerdem gibt es bei uns den großen Gummistiefelguide, in dem ihr alles wissenswerte zum Thema Gummistiefel finden könnt.

%d Bloggern gefällt das: