Aigle Parcours 2 Vario – klassisch und zeitlos

Ich habe mir endlich ein Paar Aigle Parcours 2 Vario Outlast gegönnt. Seit Jahren möchte ich das Topmodell des französischen Herstellers haben, da es ein thermo-regulierendes Futter hat, was sowohl im Winter schön warm, als auch im Sommer schön kühl hält. Dazu kommt ein sehr griffiges Profil, Dämpfung wie ich es von meinen Laufschuhen gewohnt bin und generell versprochene sehr hohe Stabilität. Also perfekt zum Wandern bzw. für längere Fototouren mit spontanen Ausflügen ins Wasser.

Aigle Parcours Gummistiefel Test Wandern

Oder eben einfach bei schlechtem Wetter, wenn die Farben im Wald, wie ich finde, am schönsten sind. Es sind sicher keine klassischen, stadttauglichen Schuhe, aber die Gummistiefel sind auch nicht für die Stadt, sondern für die harten und langen Wandertouren gedacht. Das zeigt auch schon die dunkelgrüne Farbe. Ich persönlich mag den klassischen, eher derben Look auch sehr.

Der Aigle Parcours 2 Vario Outlast Gummistiefel ist der Gewinner des Hasches Abenteuer Awards 2021 in der Kategorie „beste Wandergummistiefel 2021„!

Aigle Parcours Wandergummistiefel – allgemeine Infos

Aigle Parcours Gummistiefel bekommt ihr für Damen und Herren. Die Wandergummistiefel sind also Unisex. Das bedeutet für euch, dass die Größen bei Größe 36 los gehen und bei Größe 50 enden. Das deckt die allermeisten Füße ab.

Aigle Parcours 2 Vario Outlast Gummistiefel Lübeck Garten

Rein farblich geht es ziemlich klassisch, aber auch sehr passend für Aigle Outdoorgummistiefel zu. Ihr wählt zwischen dem hier zu sehenden Dunkelgrün, Olivgrün oder Braun. Die preise variieren je nach Ausführung der Parcours. Los geht es mit dem Standardmodell Aigle Parcours für 160€. Das beliebteste Modell Aigle Parcours Vario mit anpassbarer Schaftweite kostet 190€ und die warm gefütterten Aigle Parcours Iso liegen bei 250€. Damit sind wir in der Oberklasse der Gummistiefel unterwegs.

Bevor wir richtig los legen hier noch der Hinweis, dass der Test mit den Aigle Parcours Vario Outlast entstanden ist. Dieses Modell mit dem thermoregulierenden Futter ist nicht mehr erhältlich. Dieser Test ist aber genau so für die aktuell erhältlichen Varianten valide. Nur die Infos über das spezielle Futter sind nicht direkt übertragbar.

Aigle Parcours Vario Erfahrungen

Hier findet ihr auch unseren Guide zum Thema Wandergummistiefeln: Gummistiefel beim Wandern

Wie fallen Aigle Parcours Gummistiefel aus?

Was die Größe angeht fallen sie Aigle typisch bei mir normal aus, also ich trage wie in normalen Schuhen Größe 45 (bei Hunter zum Vergleich ist es immer 44). Was das Gewicht angeht fühlen sie sich im ersten Moment erstaunlich leicht an, sind es allerdings aufgrund der Hochleistungsmaterialien nicht wirklich.

Aigle Parcours 2 Vario Outlast – wo Kaufen?

Wie oben bereits erwähnt konntet ihr die Outlast Gummistiefel bisher im Aigle Shop bestellen. Auch bei Amazon waren sie immer zu bekommen. Allerdings scheint Aigle die Wandergummistiefel mit dem thermoregulierenden Futter aus dem Programm genommen zu haben. Auf meine Nachfrage wollte man mir dazu keine Information geben.

Da der Test in vielen Bereichen aber ja auf die komplette Aigle Parcours Reihe zutrifft empfehle ich euch die Bestellung über Amazon. Dort könnt ihr bequem und sicher mit allen gängigen Zahlungsmethoden bestellen. Wenn etwas nicht zu eurer Zufriedenheit läuft ist der Rückversand auch kostenlos.

Aigle Parcours 2 Vario Outlast Gummistiefel Lübeck Garten

Aigle Parcours 2 Vario Gummistiefel jetzt bequem Shoppen!

Hier gibt es alle bei Amazon verfügbaren Aigle Parcours Varianten zum Shoppen:

(Dies ist ein Amazon Affiliatelink*)

Was steckt drin?

Die Aigle Gummistiefel werden in Frankreich von Hand aus Naturkautschuk gefertigt. Das garantiert gute Arbeitsbedingungen und kurze Transportwege zu uns nach Deutschland. Das verwendete natürliche Gummi ist in der Regel auch nachhaltiger als entsprechende Kunststoffe.

Bei Wandergummistiefeln in der Preisregion der Aigle Parcours ist die Verarbeitung immer ein Schlüsselelement. Und hier glänzt Aigle. Die Aigle Parcours gehören mit zu den am besten verarbeiteten Gummistiefeln, die ich je gesehen habe. Das Gummi ist extrem hochwertig und es finden sich an den Stiefeln keinerlei Fehler. Hier wird offensichtlich bei der Handarbeit auf Erfahrung gesetzt.

Aigle Parcours 2 Vario Details

Die Gummimischung ist sehr geschmeidig und angenehm flexibel trotz der mehr als ordentlichen Materialstärke. Meine Aigle Parcours Vario Outlast fallen dafür auch mit sehr hohem Gewicht auf. Das ist dem thermoregulierenden Outlastfutter geschuldet. Was für euch bedeutet, dass ihr zu Mindest mit den Aigle Parcours und den Aigle Parcours Vario deutlich leichtere Gummistiefel bekommt, aber auch hier keine Fliegengewichte. Die gefütterten Iso sind ebenfalls recht schwer. Aus Erfahrung stört das aber auf längeren Wanderungen nicht, sondern ist nur eine Frage der Gewöhnung.

Der Schaft der Aigle Parcours ist auf jeden Fall hoch und bietet euch damit optimalen Schutz vor Wasser, Schmutz und Gestrüpp. Die Bewegungsfreiheit geht in Ordnung, dank des bereits erwähnten weichen Gummis. Dazu ist der Schaft anatomisch ans Bein angepasst. Die Schaftweite selbst fällt so aus, dass die aller meisten beine bequem Platz finden. Für kräftigere Beine solltet ihr auf die verstellbare Vario Variante zurückgreifen.

Mehr Infos zum Thema kräftige Waden findet ihr hier: Gummistiefel für kräftige Waden

Beim Innenfutter kommt es ganz auf das von euch gewählte Modell an. Die beiden Standardmodelle kommen mit einem dünnen Polyesterfutter. Die warme Ios Variante ist mit einem Elastofinfutter ausgestattet.

Aigle Parcours Sohle

Die Sohle der Aigle Parcours ist eins meiner Highlights, denn sie bietet ein richtig griffiges Profil, das regelrecht zupackt beim Gehen. Damit bekommt ihr optimalen Halt auf lockerem Waldboden oder auch im Schlamm. Auf der anderen Seite sind die Aigle Parcours reine Wandergummistiefel, die sich nicht sonderlich für die Stadt eignen. Ihr könnt natürlich auch mal dort damit rumlaufen, das sollte aber nicht euer primärer Einsatzzweck sein.

Die Sohle ist außerdem mit einer Dämpfung ausgestattet, wie ihr das womöglich von euren normalen Wanderschuhen oder Laufschuhen kennt. Damit ist das Wandern über größere Strecken relativ ermüdungsfrei möglich. Im Praxistest werdet ihr einige Beispiele finden in denen ich auch mal 15 Kilometer am Stück mit meinen Aigle Parcours zurückgelegt habe.

Das Design

Auch beim Design wird schnell klar, dass es sich hier um Outdoorgummistiefel handelt. Die Optik ist recht massiv und komplett auf den Einsatz in der Natur ausgelegt. Ob ihr das schön findet ist sicher Geschmacksache. Ich finde jedenfalls, dass die Aigle Parcours eins der schönsten Wandergummistiefel Paare sind und so schon Lust auf die nächste Wanderung machen, egal bei welchem Wetter.

Aigle Parcours 2 Vario Outdoorstiefel

Bei der Vario Version gibt es hochwertige Schnallen die die Optik aufwerten. Sonst befindet sich vorne am Schaft jeweils das Aigle Logo. Das sieht mittlerweile ein wenig anders aus als auf den Fotos hier. Das ist quasi die Facelift Variante.

Lest jetzt meine vielen Erfahrungen, die ich mit den Aigle Parcours 2 Vario Outlast seit 2017 sammeln durften. Wenn euch direkt die neuesten Eindrücke interessieren scrollt einfach ganz ans Ende des Artikels.

Update – Wanderung von Lübstorf nach Bad Kleinen

Heute am Karfreitag war es endlich so weit! Ich konnte meine Aigle Parcours 2 Vario Outlast endlich anziehen und sie direkt richtig hart rannehmen! Ihr könnt hier den ganzen Bericht zur Wanderung lesen: Wanderung von Lübstorf nach Bad Kleinen

Aber auch hier an dieser Stelle möchte ich für euch ein wenig ins Detail gehen, wie die Stiefel sich bei ihrem Einstand geschlagen haben. Es ist immer riskant Schuhe die man bisher nie getragen hat direkt für eine etwa 10 Kilometer lange Wanderung anzuziehen, vor Allem wenn man nicht weiß was einen auf der Tour erwartet.

Aber die Gummistiefel sind einfach wahnsinnig bequem vom ersten Schritt an, man geht sehr weich, fast wie bei meinen Laufschuhen. Allerdings sind die Gummistiefel ziemlich schwer. Jetzt am späten Abend, wo ich diese Zeilen für euch schreibe merke ich das auch in Form von leichtem Muskelkater an den Beinen. Aber gut, ich werde mich dran gewöhnen an diese tollen Wandergummistiefel!

Das Profil greift extrem gut, auch wenn ich mich heute auch mal beim Hügel herunterkraxeln auf den Hintern gesetzt habe. Dafür wäre ich mit meinen anderen Gummistiefeln nicht mal hoch gekommen an der Stelle und es ist auch nichts passiert.

Wichtig ist ja auch immer, dass wir wenn es warm ist (wir hatten heute so 15 Grad, in der Sonne sogar noch deutlich mehr) nicht schwitzen an den Füßen. Das Aigle Outlast Futter verspricht ja wie oben zu lesen immer die optimale Temperatur zu halten und das hat heute schon Mal erstaunlich gut geklappt. Es bleibt aber natürlich abzuwarten wie das aussieht wenn wir mal 25 Grad oder mehr haben. Denn auch im Sommer kann eine Wanderung mal matschig werden. Matschig war es streckenweise auch mehr als genug. Der Halt war trotzdem immer perfekt.

Mein Fazit fällt für diese erste Wanderung absolut positiv aus. Die Gummistiefel scheinen ihr Geld absolut wert zu sein. Sie werden auf jeden Fall meine neuen Wanderstiefel und immer dann zum Einsatz kommen wenn es ums Grobe geht! Also seid gespannt welche Abenteuer da noch kommen!

Update – Wanderung zur Gorschendorfer Mühle

Hier habe ich mein kurzes Fazit wie sich die Aigle Parcours 2 Vario Outlast auf einer langen Wanderung bei über 25 Grad in relativ hügeligem Gelände geschlagen haben. Den kompletten Bericht zu der tollen Wanderung an der Mecklenburgischen Seenplatte könnt ihr hier lesen: Von Neukalen nach Salem und zurück

Auf der letzten Tour hatte ich ja noch die Befürchtung, dass sie etwas schwer sein könnten auf größeren Wanderungen, aber diesmal war das wirklich kein Problem mehr, auch wenn es deutlich weiter ging. Ihr werdet euch vielleicht jetzt fragen: Gummistiefel bei so sommerlichen Temperaturen? Der muss doch schwitzen! – Die Antwort ist: Kaum. Ich war echt überrascht, aber das Outlast Futter hält was es verspricht! Die Stiefel waren auch bis zum Ende super bequem, genau wie man es von richtigen Wanderschuhen kennt und erwartet. Die Abkühlungen im Bach und am See waren zwischendurch trotzdem nicht schlecht.

Update zu unserem Oslo Urlaub

Letztendlich brauchte ich für unseren Ausflug in die Natur noch ein Paar hohe Gummistiefel. Meine hohen Viking Stiefel sind leider für den Winter, sonst wäre das norwegische Gummistiefel Lineup perfekt gewesen. Dafür habe ich meine Aigle Parcours 2 Vario Outlast eingepackt. Die Wanderstiefel waren optimal für die hügelige Region der Nordmarka mit den ganzen Bächen, Seen und Wasserfällen.

Gummistiefel Aigle Fluss

Auch bei an diesem Tag 20 Grad und Sonne waren sie wunderbar zu tragen. So konnte ich dann auch in einen recht wilden Fluss und von dort aus Fotografieren ohne nasse Füße zu bekommen und hatte gleichzeitig perfekten Halt in der starken Strömung. Das grobe Profil bietet auch außerhalb des Wassers stets optimalen Halt und auch die Füße tun nicht weh. An das hohe Gewicht habe ich mich mittlerweile echt gut gewöhnt.

Update zu Weihnachten mit den Aigle Parcours Outlast Gummistiefeln

Aigle Parcours Winter Pfütze 2

Jetzt wurde es aber auch endlich mal Zeit zu testen, was die Aigle Stiefel im Winter können wenn es kalt wird. Und sie sind tatsächlich auch bei kalten Temperaturen sehr angenehm zu tragen. Meine Füße waren jederzeit schön warm, selbst als ich minutenlang im Wasser auf einer überschwemmten Wiese stand um ein Foto für dieses Update zu machen, wurde es nicht kalt. Ich kann euch also bestätigen, dass die Aigle Parcours Outlast für jede Jahreszeit optimal geeignet sind. Wenn ihr also Gummistiefel sucht die perfekt für alle Situationen geeignet sind und euch das hohe Gewicht nicht stört schlagt hier zu!

Update vom Brocken Abenteuer

Die Aigle Wandergummistiefel die ja sowohl Sommer als auch Winter funktionieren waren wie geschaffen für diesen Trip in die Berge am Harzer Brocken und begeistern mich immer wieder aufs Neue. Auch nach diesem anspruchsvollen Urlaub sind quasi keine Abnutzungserscheinungen zu sehen. Das Gelände war teilweise wirklich hart und sehr rau.

Aigle Gummistiefel Harz Brocken Schierke 3

Jedoch hatte ich deutlich größere Probleme auf dem Eis als meine Freundin mit ihren Aigle Lolly Pop. Da greift das grobe Profil wohl einfach deutlich schlechter als das glattere noppige der Lolly Pop. Mittlerweile habe ich mich aber auch super an das hohe Gewicht gewöhnt und selbst nach mehr als 10 Kilometern läuft es sich völlig entspannt. Das Tragegefühl ist einfach einmalig was Gummistiefel angeht. Fast ein wenig als würde ich auf den sprichwörtlichen Wolken gehen.

Aigle Gummistiefel Harz Brocken Schierke 9