Decathlon Tribord 500 – günstige Segelstiefel

Ihr seid auf der Suche nach Segelstiefeln, möchtet dafür aber kein Vermögen ausgeben? Dann schaut euch mit mir die Decathlon Tribord 500 genauer an! Denn Decathlon hat bisher mit herausragendem Preis-/Leistungsverhältnis geglänzt. Ob das mit den günstigen Segelstiefeln ebenfalls so funktioniert erfahrt ihr in diesem Test!

Hier findet ihr unseren großen Segelstiefel Guide: Die schönsten Segelstiefel im Überblick

Decathlon Tribord 500 Gummistiefel – allgemeine Infos

Die Decathlon Segelstiefel sind das Mittlere der drei aktuell verfügbaren Modelle vom französischen Hersteller. Die Tribord 500 sind Unisex, also gleichermaßen für Damen und Herren geeignet. Für euch bedeutet das ihr bekommt die Decathlon Gummistiefel ab Größe 36 und bis Größe 47. Damit sind die gängigsten Größen abgedeckt.

Decathlon Tribord 500 Segelstiefel Test

Neben dem hier zusehenden dunklen Blau, was der Klassiker unter den Segelstiefeln ist bekommt ihr die Schuhe auch Türkis, dies aber nur in Damengrößen bis Größe 42. Der Preis für euer Paar liegt bei 47,99€. Das ist ein gutes Stück günstiger als die Markenkonkurrenz. Dazu komme ich aber später noch im direkten Vergleich.

Lesetipp! Hier findet ihr übrigens alle von uns getesteten Decathlon Gummistiefel in der Übersicht: Decathlon Gummistiefel – unsere Tests

Decathlon Tribord 500 Segelstiefel – wo Kaufen?

Ihr bekommt Decathlon Gummistiefel ausschließlich bei Decathlon selbst. Die Eigenmarken Tribord und Solognac bekommt ihr teilweise in den Ladengeschäften, das volle Sortiment hingegen im Decathlon Onlineshop. Dort haben wir auch bisher alle unsere Modelle her und waren mit dem Shoppingerlebnis immer komplett zufrieden Ihr könnt natürlich auch mit allen gängigen Methoden bezahlen.

Decathlon Tribord 500 kaufen

Decathlon Tribord 500 Segelstiefel jetzt bequem Shoppen!

Hier gibt es die Decathlon Segelstiefel für Damen und Herren bei Amazon:

(Dies ist ein Awin Affiliatelink*)

Wie fallen Decathlon Tribord 500 Gummistiefel aus?

Ich habe mich wie immer bei Decathlon Gummistiefeln für Größe 45 entschieden. Wichtig dabei ist zur Einschätzung für euch, dass ich regelmäßig zwischen den Größen 44 und 45 stehe. Solltet also auch ihr eine Zwischengröße tragen entscheidet euch für die Größere. Bei eindeutigen Größen solltet ihr auch genau diese nehmen. Auch wenn auf der Decathlon Seite steht, dass dieses Modell groß ausfällt.

Die Passform am Fuß fällt eher weit aus, gerade im Fersenbereich. Ich habe eher schmale Füße und komme noch damit klar. Sollte eure Fußweite besonders schmal sein, könnten die Decathlon Tribord 500 zu weit sein. Umgekehrt bedeutet das für euch, solltet ihr breite Füße haben, dass in der Regel genug Platz vorhanden sein sollte.

Was steckt drin?

Die Herstellung der Decathlon Segelstiefel findet in Serbien statt. Da das in Europa liegt sind die Transportwege verhältnismäßig kurz und die Arbeitsbedingungen einigermaßen geregelt. In der Preisregion gibt es das eher selten.

Beim Material setzt Decathlon auf echtes Gummi, also keinen Kunststoff, sondern auf Naturkautschuk. Das natürliche Gummi bietet einige Vorteile, wie die hohe Flexibilität und ist in der Herstellung meistens nachhaltiger. Gerade bei Segelstiefel ist das weiche Gummi für mich ein Muss.

Decathlon Tribord 500 Details

Spannend ist hier auch das Thema der Verarbeitung. Dabei werde ich in den folgenden Abschnitten die Decathlon Tribord 500 mit der namhaften Konkurrenz Aigle Goeland/Aigle Malouine und Viking Seilas vergleichen. Zur Einordnung, die Decathlon Segelstiefel kosten knappe 45€, Aigle möchte 80€ für seine Damen- und Herrenmodelle, Viking ruft 70€ als Preis auf.

Auf den ersten Blick ist die bei Decathlon gebotene Qualität auf dem Level der beiden Großen. Die Gummistiefel haben keine nennenswerten Fehler. Das Gummi scheint allerdings am Schaft etwas dünner als bei den anderen beiden Modellen. Das kann aber auch an einer flexibleren Gummimischung liegen. Insgesamt wirken die Stiefel auf jeden stabil genug für den normalen Gummistiefel Alltag.

Decathlon Tribord 500 vs Aigle vs Viking Vergleich

Interessant ist der Blick auf den Schaft der Decathlon Segelstiefel. Der liegt in der Höhe nämlich genug zwischen Aigle und Viking. Wobei erstere schon recht hoch sind und letzte ziemlich kurz. Das ist auf jeden Fall eine gute Ergänzung. Ich mag diese mittlere Höhe gerne, weil sie hohen Bewegungsfreiraum bietet und trotzdem hoch genug ist, dass mir an der Ostsee nicht direkt mit der ersten Welle das Wasser in die Stiefel läuft.

Spannend ist auch die Schaftweite, die fällt nämlich doch ziemlich weit aus. Hier findet ihr also auch mit kräftigen Beinen Platz. Mit meinen eher dünnen Beinen sind sie mir fast zu weit, aber sie sind noch tragbar. Befindet ihr euch irgendwo in der Mitte sollte das für euch aber auch gut passen. Das Innenfutter besteht aus einer dünnen Schicht Polyester, was schnell trocknet wenn doch mal Wasser nach innen gelangt.

Decathlon Tribord 500 Sohle

Zum Schluss noch der Blick auf die Sohle. Wie erwartet fällt das Profil sehr fein aus. Das bietet in der Regel guten Halt auf glatten Oberflächen und sorgt auch dafür, dass ihr wenn ihr durch den weichen Strandsand wandert nicht so tief einsinkt. Das ermüdet dann nicht so schnell. Zusammengefasst eignen sich die Decathlon Tribord 500 also am Besten für die Stadt und die Küste. Die Innensohle ist herausnehmbar und macht einen ordentlichen ersten Eindruck.

Das Design

Beim Design geht Decathlon hier keine Experimente ein. Ihr bekommt den klassischen Segelstiefellook, der absolut zeitlos ist. Das passt gleichermaßen zu Damen wie Herren und lässt sich auch ordentlich im Alltag kombinieren.

Decathlon Tribord 500 kaufen

Auffällig ist der weiße Zierstreifen der rund um die Stiefel im Sohlenbereich verläuft, ein schönes Designelement. Das findet sich in schmalerer Form dann auch nochmal am oberen Schaftende wieder. Seitlich am Schaft ist jeweils noch das Tribord Logo angebracht.

Mein Ersteindruck zu den Decathlon Tribord 500 Gummistiefeln

Auch wenn die Decathlon Tribord 500 nicht genau auf meine Füße zugeschnitten sind fällt mein Ersteindruck sehr positiv aus. Nach diesem müssen sich die günstigen Segelstiefel nicht hinter den großen marken verstecken und sind damit eine tolle Option für etwas kleinere Budgets. Egal ob für euren Stadtalltag oder für die Reise an Nord- und Ostsee.

Jetzt bin ich gespannt ob ich im bald folgenden Praxistest Spaß mit den Tribord 500 haben werde!

Meine Praxiserfahrungen mit den Decathlon Segelstiefeln

Am Strand war ich zwar noch nicht mit den Decathlon Segelstiefeln, aber diese Art Gummistiefel sind ja auch in der Stadt gut aufgehoben. Deshalb hier meine ersten Erfahrungen für euch. Wie erwartet fallen die Segelstiefel insgesamt ziemlich weit aus. Sowohl am Fuß als auch am Bein. Für mich ein Stück zu weit, wobei ich mich da recht schnell dran gewöhnt habe.

Decathlon Tribord 500 Segelstiefel Erfahrungen

Trotzdem finde ich die Decathlon Triborn 500 schön bequem. Sie eignen sich also durchaus für ausgedehnte Spaziergänge. Wenn sie euch besser passen als mir, ihr also kräftigere Füße und Beine habt, dann ist der Komfort sicher noch höher. Die flache Sohle bietet auf normalen Wegen sehr guten Halt, auch wenn diese ordentlich nass sind.

Decathlon Tribord 500 Herren Outfit Stadt

Die Optik der Decathlon Segelstiefel gefällt mir sehr gut. Die Schafthöhe sieht richtig gut aus. So könnt ihr, egal ob als Mann oder Frau, euch damit im Alltag absolut sehen lassen.

Update – Decathlon Segelstiefel am Strand

Da sind auch schon meine ganz frischen Eindrücke und gesammelten Erfahrungen vom Strand. Dafür habe ich einen der ersten mal richtig sonnigen Tage des Jahres genutzt und bin mit meinen Decathlon Segelstiefeln nach Travemünde gefahren.

Decathlon Tribord 500 Erfahrungen Ostsee

Neben einem Spaziergang entlang der Küste stand auch ein wenig Klettern auf dem Plan. Denn die flache Sohle der Decathlon Segelstiefel soll gerade auf eher glatten rutschigen Oberflächen für Halt sorgen. Vorsicht ist hier natürlich trotzdem angebracht, aber ich konnte die Steine sicher erkunden.

Decathlon Tribord 500 Erfahrungen Strand

Es ging aber auch ins Wasser. De Schafthöhe ist bei normalem Wellengang völlig ausreichend und hält eure Füße trocken. Auch der Komfort passt. Trotz der für mich nicht optimalen Passform sind die Gummistiefel bequem. Das Gehen im weichen Strandsand geht dank des Profils mühelos.

Damit machen die Decathlon Tribord 500 auch am Strand eine gute Figur und entwickeln sich zum erwarteten Preis-/Leistungskracher im Bereich der Segelstiefel. Mit kräftigen Beinen und Füßen sind sie sogar ein Stück vor den großen Marken!

Decathlon Tribord 500 kaufen

Decathlon Tribord 500 Segelstiefel jetzt bequem Shoppen!

Hier gibt es die Decathlon Segelstiefel für Damen und Herren bei Amazon: