Riemchensandalen aus Gummi von Méduse sind der Hit!?

Riemchensandalen feiern gerade ihr großes Modecomeback und werden langsam aber sicher zum Sommertrend. Mit dabei sind auch Riemchensandalen aus Gummi, so genannte Jelly Sandalen. Einige Hersteller bieten die Gummisandalen bereits seit vielen Jahren an, dazu gehört auch Méduse. Genau diese Jelly Sandalen stelle ich euch hier vor!

Méduse Sun nennen sich die Riemchensandalen aus Gummi des französischen Herstellers. Gedacht sind sie für Damen und Kinder. Das zeigt sich bei den verfügbaren Größen. Diese gehen schon bei Größe 18 für Kleinkinder los und gehen bis Größe 42 für Damen. Damit eignen sie sich auch ganz toll für Damen mit Untergröße. Eine besondere Eigenschaft der Méduse Sandalen ist die riesige bunte Farbauswahl. Hier bekommt ihr auf jeden Fall eure Lieblingsfarbe. Ich habe mich, wie auf dem Foto zu sehen für einen Rotton mit der Bezeichnung Coral entschieden. Der Preis der Gummisandalen ist mit 12€ in Kindergrößen und 18€ in Damengrößen sehr günstig.

Meduse Sun Jellies Gummisandalen Test

Alle unsere Tests zum französischen Hersteller Méduse findet ihr hier in der Übersicht: Méduse Gummistiefel – unsere Tests

Méduse Sun Jellies – Wo kaufen?

Méduse Sun Gummisandalen könnt ihr zur Zeit ausschließlich bei Méduse direkt in deren Onlineshop kaufen. Dieser ist in französischer und englischer Sprache verfügbar. Der Versand nach Deutschland kostet 15€ und klappte bei uns bisher in allen Bestellungen problemlos. Bezahlen könnt ihr bei Méduse bequem und sicher per PayPal. Schaut euch gern auch die Gummistiefel im Shop an, damit sich der Versand auch lohnt.

Hier geht es direkt zu den Méduse Sun im Shop: Méduse Sun – offizieller Onlineshop

Was steckt drin?

Wie fallen die Méduse Sandalen aus? Ich habe mir meine Méduse Sun in meiner normalen Größe 32 bestellt. Diese passt auch wunderbar. Die Sandalen fallen also größengerecht aus. Die Passform ist insgesamt ziemlich klassisch, so dass die meisten Füße gut Platz darin finden.

Die Méduse Gummisandalen sind aus PVC Kunststoff hergestellt. Ich bin zwar selbst eher Fan von natürlichem Gummi, aber ich habe bisher auch noch keine Gummisandalen dieser Art gesehen wo es anders gewesen wäre. Da spielt aber sicher auch der günstige Preis dieser Schuhe eine Rolle. Die Sandalen sind damit aber auch vegan.

Die Verarbeitung und Qualität der Méduse Sun Jelly Sandalen

Die Verarbeitung der Méduse Riemchensandalen geht dabei völlig in Ordnung. Ihr dürft jetzt keine Wahnsinns Qualität erwarten, aber es gibt keine Fehler im Gummi und auch unschöne Gussgrate konnte ich bei meinem Paar keine finden. Ihr stellt die Weite der Sandalen über eine Schnalle ein, so dass sie den meisten Trägerinnen gut passen sollten.

Meduse Riemchensandalen Gummi Jelly

Die eher dünn gehaltene Gummisohle ist sehr flexibel, was bei dieser Art Schuhe auch angenehmer beim Tragen ist. Was ich allerdings so noch nicht gesehen habe ist das Profil der Sohle. Die Gummisandalen haben eine Art kleine Spikes. Das dürfte vom ursprünglichen Zweck dieser Sandalen kommen. Denn eigentlich sind Méduse Sun Badesandalen die vor allem für den Strand gemacht sind. Da ist das Profil optimal. Für den Praxisteil finde ich für euch noch heraus wie sich das im Alltag an fühlt.

Meduse Sun Badesandalen Gummi Sohle

Hier gibt es alle meine Artikel zum Thema Jelly Sandalen im Überblick: Jelly Sandalen und Schuhe – der große Guide

Das Design

Beim Design setzt Méduse auf den klassischen Jelly Sandalen Style. Es sind also Riemchensandalen deren Spitze geschlossen ist. Trotzdem kommt durch die Flechtoptik Luft an die Füße, was bei Gummi als Material auch wichtig ist. Der kleine Absatz ist ein wichtiges Element, da er die Schuhe optsch ein gutes Stück aufwertet.

Mein Ersteindruck zu den Méduse Sun Jellies

Da es dieses Jahr wirklich lange dauert bis wir hier im Norden das richtige Wetter bekommen haben, musste ich auch auf den Ersteindruck zu den Méduse Riemchensandalen aus Gummi warten. Aber jetzt ist es so weit, ich konnte sie endlich für euch Probetragen!

Meduse Sun Jelly Sandalen Outfit

Die Méduse Jelly Sandalen tragen sich erstaunlich bequem. Ich habe sie für die hier zu sehenden Fotos entlang von Feldwegen und über Wiese getragen. Weitere Erfahrungen aus der Stadt und vom Strand werden folgen. Der Halt der besonderen Sohle war auch gut. Es war jetzt nicht wahnsinnig heiß, deshalb kann ich noch nicht einschätzen ob das Gummi zum Schwitzen führt.

Ich denke gerade für sommerliche Ausflüge an den Strand sind die Gummisandalen eine richtig gute Wahl, denn ihr könnt sie ja auch ganz wunderbar im Wasser an lassen und habt so geschützte Füße. Ich würde also im Rahmen meines Ersteindrucks ein vorsichtiges „gefällt mir“ als Urteil ausstellen. Bleibt aber weiter dran für mehr Infos!

Auf dem Foto seht ihr übrigens auch sehr schön wie ihr die flachen Jelly Sandalen alltagstauglich kombinieren könnt. Mit der angesagten weiten Jeans aus der Dr. Denim Petite Kollektion wirken die Riemchensandalen richtig stylisch ohne, trotz der auffälligen Farbe, zu prominent zu wirken. Dazu kommt ein normales Shirt und je nach Temperatur ein einfaches Jäckchen.

Die Alternativen zu den Méduse Sun Sandalen

Gibt es Alternativen zu den Méduse Sun Sandalen? Ja, auch wenn ich bisher noch nicht so viele Jelly Sandalen getestet habe möchte ich euch trotzdem meinen Test zu den Juju Sandalen aus England empfehlen. Die gibt es sogar mit hohem Absatz!

Hier gibt es den Test: Juju Jellies