Binz

Binz

Urlaub am Meer

Tolle Ferienwohnung

Ich liebe das Meer und entsprechend versuche ich natürlich so oft es geht dort Zeit zu verbringen. Viele schöne Orte durfte ich hier bereits erkunden und es gibt immer irgendwie noch etwas Neues zu entdecken. Letztes Wochenende ging es mal wieder an die Ostsee auf Rügen, diesmal nach Binz wo ich für meine Freundin und mich günstig eine traumhaft schön Ferienwohnung buchen konnte, direkt an der Seebrücke und natürlich mit super Meerblick!

Hier könnt ihr euch die Wohnung anschauen und auch buchen:

Strandschloss Binz Beach Princess

20170204_115031107_ios
Direkt nach der Ankunft ausruhen in der Wohnung, sie war echt wunderschön!

Die erste Wanderung

Auf dem Plan stand vor allem Natur und Wandern. Also war das Motto: Gummistiefel an und los! Den ersten Tag nutzten wir um uns mal umzuschauen, sowohl in Binz selbst, als auch entlang des Strands um unsere Wanderroute  für den nächsten Tag zu planen. Dabei war es ziemlich neblig, was im angrenzenden Buchenwald zu echt tollen Fotos führte. Hier zeigte sich sehr schnell mal wieder wie facettenreich die Ostsee doch ist, egal zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter.

20170204_151413384_ios
Auf Fototour im Buchenwald

Am Abend fanden wir dann noch einen netten Italiener um den Tag bei gutem Essen ausklingen zu lassen. Die Vorfreude auf den nähsten Tag war entsprechend groß, die Route stand fest und der Wald und die Küste wollten unbedingt erkundet werden.

20170204_161412765_ios
Der Blick aus dem Wohnzimmer auf die Seebrücke

Der Gespensterwald

Am nächsten Tag war der Plan dann von Binz nach Sellin durch den großen Buchenwald zu wandern. Zur Kälte und dem Nebel kam dann auch noch Schnee um das Ganze noch spannender zu machen, aber auch das konnte uns nicht aufhalten. Im Gegenteil, da wir die Chance genutzt haben erbot sich uns eine wirklich tolle Stimmung im Wald. Es war gespenstig und durch die Nässe bot sich ein spektakuläres Farbenspiel mit all dem Moos.

dsc_1680
Stimmung im Wald

Zur Auswahl stehen zwei Wege, einer direkt entlang der Steilküste, der aber recht anstrengend werden kann und der andere der recht breit und gut befestigt gebaut ist und durch den Wald führt. Wir haben uns für eine Kombination aus beiden entschieden, was sich als guter Kompromiss herausstellte. Gerade das letzte Stück auf dem Küstenweg ist nochmal ganz schön anstrengend und auf einem schmalen Pfad geht es entlang der Steilküste auf und ab. Der Ausblick den man immer wieder bekommt entschädigt aber für die Strapazen.

20170205_121132933_ios
Kurz vor Sellin mit einem Foto aus der Sofortbildkamera meiner Freundin. Ein tolles Andenken an die Tour!

Hungrig in Sellin angekommen haben wir dann noch ein Bild mit der Fuji Sofortbildkamera meiner Freundin gemacht, die bei dem Wetter tolle stimmungsvolle Fotos ausgespuckt hat. Aufgrund der teuren Filme kein ganz günstiger Spaß, aber so ist man gezwungen sich über das Foto, das man machen möchte auch einfach mal richtig Gedanken zu machen und die Umgebung noch genauer wahrzunehmen, statt einfach nur wild drauf los zu knipsen!

20170205_131421226_ios
Was ein Ausblick am Ziel! Die Seebrücke Sellin

Den kurzen Stop an der Seebrücke habe ich mir dann nicht nehmen lassen, eine der schönsten die ich bisher gesehen habe. Danach ging es aber ganz schnell zur Stärkung und es gab leckeren Kuchen.

20170205_122843459_ios
Nach der durchaus anstrengenden Wanderung gibt es erstmal eine Stärkung mit leckerem Kuchen in Sellin

Zurück haben wir uns dann den Bus gegönnt und am Abend nachdem wir uns ausgeruht hatten ging es dann noch lecker essen.

dsc_1696
Der Kamin unserer Ferienwohnung

Ein Highlight der Ferienwohnung war der Kamin, nach einem anstrengenden Tag bei Wind und Wetter genau das Richtige zum entspannen und Abend ausklingen lassen mit einer Flasche Sekt.

Der Baumwipfelpfad

Der Tag danach war dann wenigstens einigermaßen trocken und wir haben uns dazu entschieden nach Prora in das Naturerbezentrum zu fahren mit Baumwipfelpfad, der, da es heute klarer war, tolle Ausblicke auf die Insel versprach. Direkt dabei ist eine kleine Ausstellung, die unter anderem tolle Naturfotos zu bieten hatte und auch eine Möglichkeit zu essen ist vorhanden, aber diese ist geschmacklich eher so naja. Preislich ist die ganze Sache im Rahmen, aber auch kein Schnäppchen. Der Pfad selbst macht dann aber Spaß, es sind immer wieder kleine Stationen eingebaut bei denen man den Wald und die Natur kennen lernt und dazu kommen noch kleine Stationen die den Weg optional etwas abenteuerlicher gestalten.

20170206_130910602_ios
Baumwipfelpfad im Naturerbezentrum bei Prora

Der zentrale Punkt ist dann der Aufstieg rund um eine alte Buche. Am höchsten Punkt angekommen konnte man wirklich einen tollen Ausblick genießen, wo dann auch der Wind ordentlich pfiff. Auf dem Gerüst ist jeweils beschrieben wo in welcher Entfernung was liegt. Schön um sich auch ohne Handy zu orientieren und so konnten wir von dort nochmal zur Seebrücke nach Binz rüber blicken.

dsc_1761
Blick vom Aussichtsturm auf die Seebrücke von Binz

Nach diesem weiteren Ausflug ging es dann am Abend wieder nach Hause. Ich hoffe euch hat der kleine Ausflug gefallen 🙂

6 Gedanken zu „Binz

  1. Ihr verfasst tolle Reiseberichte, liest sich echt gut. Toller Schreibstil. Super ist auch wie die Gummistiefel mit eingebunden werden. Besonders die Aigle gefallen mir als Segelgummistiefel. Weiter so. Schöne Grüße aus der Nähe von Hamburg.

  2. Tja, was sollen wir sagen……..wie gewohnt super die Fotografien, natürlich in Verbindung mit der Präsentation der Gummistiefel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: