Bergstein Kindergummistiefel im Segellook – die Aigle Alternative?

Bei Kindergummistiefel ist der Segelstiefellook ein absoluter Dauerbrenner. Auch ich als Erwachsene mag den Look immer wieder gerne. Deshalb habe ich mich auch über die vielen Nachrichten gefreut in denen ihr immer wieder nach Bergstein Gummistiefeln gefragt habt. Voller Vorfreude habe ich mir dann endlich ein Paar bestellt, denn sie eignen sich ganz hervorragend für einen Vergleich mit dem Platzhirsch in dieser Kategorie, den Aigle Lolly Pop. In meinem Test erfahrt ihr wie sich die Bergstein Segelstiefel für Kinder im Vergleich schlagen.

Wie in der Einleitung angedeutet gibt es die Bergstein Gummistiefel ausschließlich für Kinder. Es gibt auch keine anderen Modelle die für Erwachsene gemacht sind oder ähnliches. Dafür funktionieren die Stiefel ganz wunderbar für Damen mit Untergrößen. Dazu verliere ich im Abschnitt Design noch ein Paar Worte. Der Segelstiefellook ist Unisex und eignet sich damit für Mädchen und Jungen. Da die Größen von 19 bis 35 gehen sind die Bergstein Regenstiefel sowohl für Kleinkinder als auch größere Kinder geeignet.

Auf der Seite des Herstellers Bergstein findet ihr satte 24 Farben zur Auswahl. Da sollten keine Wünsche offen bleiben. Von dezent Schwarz bis zu strahlendem Pink ist hier alles dabei. So kenne ich das auch von Aigle. Auch der Preis spielt in einer Liga mit den beliebten Aigle Lolly Pop. Für ein Paar Bergstein Gummistiefel bezahlt ihr 34,99€. Für die Lolly Pop werden regulär 38€ fällig.

Bergstein Gummistiefel Kinder Test

Hier gibt es alle Infos zu Gummistiefeln für Kinder: Gummistiefel für Kinder

Bergstein Gummistiefel – Wo kaufen?

Bei Bergstein handelt es sich um einen kleinen aber durchaus beliebten Kindergummistiefel Hersteller. Deshalb findet ihr die Stiefel auch immer mal in Kinderschuhgeschäften vor Ort. Größere Ketten sind mir nicht bekannt die Bergstein führen. Wenn ihr im Laden kaufen möchtet müsst ihr einfach mal eure Läden abklappern.

Einfacher geht es da bei Onlineshops wie Amazon. Dort habe ich meine Stiefel auch bestellt. Die Lieferung erfolgte aber über den Marketplace von Schuh Gress. Der Name ist mir aber auch schon eine Weile bekannt, das ist selbst auch kein kleiner Händler. Die Lieferung funktionierte dabei problemlos und schnell.

Hier könnt auch ihr die im Test zu sehenden Bergstein Gummistiefel bei Amazon bestellen: Hier ganz einfach bei Amazon bestellen (Dies ist ein Amazon Affiliatelink*)

Und hier geht es direkt zum Beck Amazon Store mit allen verfügbaren Gummistiefeln und mehr: Hier den Shop bei Amazon entdecken (Dies ist ein Amazon Affiliatelink*)

Wie fallen Bergstein Gummistiefel aus?

Ich habe meine Bergstein Regenstiefel in Größe 32 gekauft, was auch meine normale Schuhgröße ist. Die Länge passt auf jeden Fall sehr gut. Die generelle Passform der Stiefel ist am Fuß eher schlank geschnitten. Dabei verfallen sie aber nicht ins Extreme. Insgesamt sind Bergstein Gummistiefel aber etwas weiter als Aigle Lolly Pop. Das merkt man besonders an der Ferse. Wenn ihr oder eure Kinder aber sehr breite Füße habt probiert auf jeden Fall erst Mal an.

Hier findet ihr die offizielle Bergstein Größentabelle, die leider nur auf Niederländisch verfügbar ist: Hier geht es zur Größentabelle

Was steckt drin? Der große Vergleich Bergstein und Aigle

Ab und zu stellen wir euch in diesem Bereich Schuhe anhand eines Vergleichs vor. Das machen wir immer dann wenn die getesteten Gummistiefel einem anderen Paar besonders ähnlich sind und diese besonders bekannt und beleibt sind. Genau das ist hier der Fall. Aigle Lolly Pop sind unter den Kindergummistiefeln der absolute Klassiker und die getesteten Bergstein Gummistiefel sehen diesen wirklich sehr ähnlich. Außerdem stehen viele von euch sicher genau vor der Frage Aigle oder Bergstein? Hier gibt es von mir alle Antworten!

Der niederländische Hersteller lässt seine Gummistiefel in Europa herstellen, wo genau wird aber leider nicht verraten. In diesem Punkt liegt Bergstein im Vergleich zu Aigle aber vorne. Denn die Lolly Pop Stiefel werden in China produziert. Beim Material kommt Naturkautschuk zum Einsatz. Das natürliche Gummi ist meist ökologischer als Kunststoffe und oft weniger mit Schadstoffen belastet. Allerdings rochen die Segelstiefel beim Auspacken unangenehm künstlich. Ob der Geruch verfliegt und wenn ja, wie schnell lasse ich euch noch im Praxisteil wissen. Aigle setzt ebenfalls auf das gleiche Material, allerdings gibt es dort den Geruch nicht.

Bergstein Regenstiefel Kinder Sohle

Werfen wir einen Blick auf die Verarbeitung der Schuhe und so leid es mir tut, jetzt wird es bitter. Das Gummi der Bergstein Stiefel ist deutlich dünner als bei Aigle und damit deutlich flexibler am halbhohen Schaft. Auch wenn ich an dieser Stelle natürlich noch nichts zur Haltbarkeit sagen kann, ist das nicht unbedingt vertrauensstiftend. Gerade bei Kindern mit schlanken Beinen kann der wabbelige Schaft störend sein. Dafür ist er anatomisch geformt und von der Passform generell so geschnitten, dass er den meisten Kindern passen sollte. Insgesamt fällt der Schaft ein kleines Stück kürzer aus, hat aber noch eine ganz gute Länge.

Richtig schlimm ist die optische Verarbeitung. Sowohl das Gummi als auch das Innenfutter franzen am Schaftende aus. Das Gummi hat mal mehr mal weniger offensichtliche Fehler. Der weiße Zierstreifen an der Sohle ist ein einziger Alptraum. Dass ich die Bergstein Gummistiefel erst Mal abwaschen musste weil überall Flecken waren, kann ich dem Hersteller aber nicht anlasten, denn das kann auch durch die Lagerung beim Händler passiert sein.

Bergstein Gummistiefel vs Aigle Lolly Pop Vergleich

Als Innenfutter kommt eine dünne helle Polyesterschicht zum Einsatz. Die herausnehmbare Einlegesohle macht einen festeren Eindruck als bei Aigle, hier muss sich im Praxisteil zeigen ob das gut ist. Jedenfalls sollte die Sohle so fest an ihrem Platz bleiben und nicht wandern. Die Gummisohle ist fast eine ein zu ein Kopie der Lolly Pop, was bei dieser Art Gummistiefel aber absolut üblich ist. Das feine Profil eignet sich normalerweise gut für den Alltag und ist perfekt für den Ausflug an den Strand mit seinem feinen Sand.

Das Design

Wie bereits erwähnt ist das Design ganz klassisch Segelstiefel nach dem Aigle Lolly Pop Vorbild. Ich mag den Look sehr, auch als Erwachsene mit Untergröße. Der Look ist einfach zeitlos und passt zu jedem Alter. Gerade mit dem strahlenden Gelb kommt da auch bei grauem Regenwetter sofort gute Laune auf. Wobei diese auch hier noch von Kleinigkeiten getrübt wird. So richtig gerade ist das seitlich angebrachte Bergstein Logo nicht und die aufgeklebten Reflektorstreifen sind noch krummer und kleben auch nicht so 100%ig.

Bergstein Segelstiefel Gelb Kinder

Und damit komme ich zum Abschluss zum einzigen wirklichen Unterschied zwischen den Bergstein Stiefeln und den Aigle Lolly Pop. Denn oben am Schaftende fehlte bei Bergstein der zweite weiße Zierstreifen. Sonst sind die Gemeinsamkeiten wirklich verblüffend.

Mein Ersteindruck zu den Bergstein Gummistiefeln

Es gibt in der Popkultur einen Spruch dafür, wenn ein Produkt einem anderen sehr ähnlich ist, aber in allen Belangen schlechter ausfällt. Dann kommt der Spruch „Wenn man XYZ auf Wish bestellt“ zum Einsatz. Falls ihr Wish nicht kennt, das ist ein Onlineshop der allen möglichen Kram aus China anbietet. Meist sehr billige Sachen die oft westlichen teureren Vorbildern nachempfunden sind, die Qualität derer aber nur selten erreichen.

Auch wenn es etwas überspitzt ist, war genau das mein erster Gedanke beim Auspacken. Die Bergstein Gummistiefel wirkten auf mich als hätte ich Aigle Lolly Pop bei Wish bestellt. Das größte Problem dabei ist, das ist keine billige Kopie. Ich habe knapp 35€ für die Stiefel bezahlt. Meine gelben Aigle Stiefel haben mich dagegen nur 27,38€ gekostet.

Ich finde Alternativen immer klasse. Wenn ein Hersteller sich aber so nah an einem weit verbreiteten Modell hält, dann muss er auch was bieten. Allerdings verlieren die Bergstein Gummistiefel für Kinder hier in nahezu jeder Kategorie. Dann muss es sonst der Preis regeln, aber auch hier liegt Bergstein auf Aigle Niveau. Die Straßenpreise sprechen sogar eher noch für die Lolly Pop. Die Segelstiefel hier sind kein Totalausfall, ich sehe aber keinen Grund sie euch zu empfehlen, weil es einfach ein deutlich besseres Modell gibt.

Update – die erste Bergstein Gummistiefel Erfahrung

Jetzt war ich zum ersten Mal richtig mit meinen Bergstein Regenstiefeln unterwegs. Ich muss sagen, dass Tragegefühl fällt besser aus als erwartet. Auch wenn der Halt bei weitem nicht so gut ist wie bei Aigle, konnte ich durchaus angenehm damit laufen. Mir fehlt auch etwas Stabilität. Gerade bei kleinen Kindern kann das stärker ins Gewicht fallen. Auch der Halt auf dem nassen Boden war gut.

Wären also die Bergstein Gummistiefel im günstigen Preisbereich angesiedelt hätte ich darüber hinweg sehen können. Da sie für mich aber sogar teurer waren als die Referenz kann ich weiterhin keinen Daumen nach oben geben.

Bergstein Gummistiefel Outfit

Ich liefere euch aber trotz allem noch Praxiseindrücke hier nach. Bis dahin schaut euch gerne auch unseren großen Gummistiefel Guide an und werft einen Blick auf alle weiteren Gummistiefel Tests auf unserer Seite.

(*Ein Affiliatelink ist ein Link über den ihr ein Produkt erwerben könnt. Bei Kauf eines Produktes über diesen Link erhalten wir eine Provision. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten!)