Ivenacker Eichen

Ivenacker Eichen

Ausflug zu den Ivenacker Eichen

Diesmal haben wir einen echten Geheimtipp für euch. Unweit von Stavenhagen liegt das kleine Örtchen Ivenack. Dieses war unser letztes Ziel für einen kleinen Ausflug mit entspannter Wanderung. Ivenack selbst hat neben den hier genauer besprochenen Eichen auch ein Schloss, das im 18. Jahrhundert wiederaufgebaut wurde, nachdem es im dreißigjährigen Krieg zerstört wurde, wie der ganze Rest des Dorfs. Das am Ivenacker See gelegene Gebäude hat einen schönen kleinen Park, der wunderbar als Fotolocation funktioniert und auch so zu einem Besuch einlädt.

1000 jährige Eiche

Das eigentliche Highlight sollen aber die erwähnten Eichen sein. Diese liegen in einem kleinen Tierpark in dem es hauptsächlich Damwild, Schweine und einige weitere Tierarten, die weitgehend auf den Gelände frei herumlaufen, wodurch der Eindruck entsteht die Tiere in freier Wildbahn zu erleben.

Ivenacker Eichen 1

Die namens gebenden Eichen sind allerdings das eigentliche Highlight. Diese sind wirklich gigantisch und nahezu majestätisch. Die älteste ist bereits 1000 Jahre alt!

Ivenacker Eichen 2 Schild

Das sind wirklich besondere Bäume die wir bisher nirgends sonst in dieser Form zu sehen bekamen.

Ivenacker Eichen Und 1000 jährige Eiche

 

Der Anblick erinnert an Darstellungen diverser Filme, Spiele und Beschreibungen die man in Büchern aus dem Fantasybereich findet. Fast ein wenig unwirklich. Bedauerlicherweise kommt man nicht direkt an die Bäume ran, da es aus Sicherheitsgründen verboten ist direkt unter die Bäume zu gehen. Es könnten aufgrund des hohen Alters schwere Teile der Bäume abbrechen. Auch wenn es vielleicht anders klingt, wie ihr auf den Bildern sehen könnt leben die Bäume alle noch. Wir stellen es uns auch besonders interessant vor diese Eichen früh morgens bei Nebel zu fotografieren, das Glück hatten wir aber leider nicht.

img_3537

Nachdem wir die faszinierenden Eichen hinter uns gelassen haben, kommen wir am neuen Baumwipfelpfad vorbei, der allerdings zum Zeitpunkt unseres Besuchs noch geschlossen war. Die Eröffnung soll am 30.08.2017 sein. Ohne den Pfad jetzt selbst erlebt zu haben dürfte dieser das ganze noch weiter aufwerten und nochmal ganz neue Eindrücke zum Park liefern.

Ivenacker Eichen 4 Naturpfad

Naturerlebnispfad

Wir nehmen aber erstmal Kurs auf den Naturerlebnispfad, der uns viel Spaß gemacht hat und auch das ein oder andere Wissen vermitteln konnte.

Ivenacker Eichen 5 Naturpfad

Gerade für Kinder dürfte dieser ein absolute Highlight sein. Entlang des Weges sind mehrere Stationen aufgebaut bei denen ausprobiert und gerätselt werden darf. Dabei haben sich die Betreiber des Parks einige originelle Dinge einfallen lassen. Ein Beispiel ist das Spechttelefon bei dem durch einen Baumstamm mithilfe zweier Hämmer am jeweiligen Ende eine Nachricht und die passende Antwort gemorst werden sollen.

Ivenacker Eichen 15 Spechttelefon

Ohne hier jetzt alle Stationen verraten zu wollen, fanden wir vor allem „Fang die Maus“ besonders innovativ. Hier müsst ihr euch genauso leise wie der Fuchs durch den kleinen Parcours an eine Maus, in Form des aufgehängten Knopfes, gelangen. Wir haben es nicht einmal geschafft, wir sind wohl einfach keine guten Füchse. Spaß hat es auf jeden Fall trotzdem gemacht und gerade für Kinder eine besonders schöne Herausforderung.

Ivenacker Eichen 16 Fang die Maus

Tiere hautnah!

Nachdem wir den Naturpfad abgeschlossen hatten wurde es Zeit für einen Kaffee und damit unsere letzte Station im Park. Auf dem Weg dorthin können wir im Wald versteckt um ersten Mal Hirsche entdecken, leider noch sehr weit weg. Es sollen aber nicht die Letzten bleiben und dann viel viel näher, dazu aber später mehr.

Ivenacker Eichen 11 Hirsche

Das Wild ließen wir erstmal zurück und wandten uns dem großen Schweinegehege zu. Die süßen kleinen Schweine sorgten bei uns für den ein oder anderen Lacher. Es macht einfach Spaß den quirligen Tieren für eine Weile zu zu schauen. Außerdem führt ein Pfad über das Gehege drüber um auch wirklich alles sehen zu können, falls die Schweinchen mal nicht direkt am Zaun liegen wie es bei uns glücklicherweise der Fall war.

Ivenacker Eichen 12 Schweine

Jetzt wurde es aber echt Zeit uns auf den Weg zum Café zu machen, vorher wartet noch ein nett gemachter Pavillon der gerade wieder für die Kleinen spannend ist, aber auch für Erwachsene gibt es einiges zu lesen. Die Gestaltung ist einfach aber mit Liebe zum Detail gemacht. Es warten hier einige Informationen zum Park und zum Wald bzw. den Tieren allgemein.

img_3546

Endlich am Café angekommen fielen uns sofort ein Stück weg die ganzen Rehe und Hirsche auf die dort ganz in Ruhe am Fressen waren. Leider immer noch etwas weit weg um sie richtig zu fotografieren. Aber doch schon Mal eine interessante Art einen Kaffee zu trinken. Nach einiger Zeit hatten wir dann sogar das Glück, dass die ganze Herde direkt bis an unseren Platz kam zum Fressen. Selbst von den dort spielenden lauten Kindern ließen diese sich nicht stören

Ivenacker Eichen 13 Hirsch

So hatte ich das Glück einige Fotos aus nächster Nähe von den Hirschen mit ihren beeindruckenden Geweihen zu machen.

Ivenacker Eichen 14 Hirsche

Sonst haben diese Tiere ja eine riesige Fluchtdistanz wenn wir mal im Wald auf eins stoßen. Auch die Größe der Herde ist ungewöhnlich. Nachdem ich unzählige Fotos aus allen Winkeln gemacht hatte ging es dann wieder zurück zum Auto und absolut zufrieden nach Hause.

Fazit zu unseren Gummistiefeln

Werfen wir zum Schluss noch einen Blick auf die Gummistiefel die wir an hatten. Meine Freundin hatte ihre neuen Viking Stavern Jr. an.

Ivenacker Eichen 3 Viking

Diese Stiefeletten hatte sie zum ersten Mal richtig an und war sofort begeistert. Für einen Tag an dem sich dauernd Sonne und Regenschauer abwechselten waren die leichten Schuhe perfekt. Wir mussten uns keine Sorgen um tiefe Pfützen oder so machen, aber das Gras war doch sehr nass und es gab auch immer wieder matschige Stellen. Die Gummistiefel waren auf den knapp 5 Kilometern Wanderung durch den Park absolut bequem, die Füße blieben angenehm trocken und es wurde auch nicht zu warm innen.

Ivenacker Eichen 10 Viking

Für diesen Park und die Stationen bei denen durchaus immer mal wieder etwas zu klettern war boten die Schuhe optimalen Halt und zeigten sich flexibel wie normale Schuhe.

Ich hatte hingegen meine Hunter Tall an. Über die Stiefel ist im entsprechenden Test eigentlich fast alles gesagt. Wie immer unglaublich bequem und guter Halt auf dem nassen Waldboden. Allerdings für die einzelnen Aufgaben an den Waldpfadstationen nicht perfekt, da sie halt auch sehr schwer sind. Das ist aber halt nur in diesem speziellen Fall ein Problem. Bei „Fang die Maus“ hatte ich absolut keine Chance ;). Mit der Zeit wurde es in den Stiefeln auch etwas wärmer, aber es ging noch gut.

Ivenacker Eichen 17 Hunter

Neu ist, dass der eine Gummistiefel einen Kratzer auf dem Gummi hat, der die Funktion aber nicht beeinträchtigt. Die Hunter sind aber auch schon etliche Jahre alt.

Ivenacker Eichen 8 Viking Hunter

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und seid neugierig geworden auf die Ivenacker Eichen. Schaut vorbei wenn ihr mal in der Nähe seid und überzeugt euch selbst! Der Eintritt ist mit 4€ für Erwachsene auch günstig und in Zukunft dann auch mit dem neuen Baumwipfelpfad.

Es sind auch Führungen im Bereich Waldpädagogik möglich, diese sind für Schulen und Kindereinrichtungen sogar kostenlos. Weiterführende Informationen dazu findet ihr hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: