Bereits seit 1985 versorgt uns Tommy Hilfiger und sein gleichnamiges Modeimperium mit stylischer Mode. Trotzdem haben wir das Gefühl, dass der gute Tommy aktuell so beliebt wie nie ist. Ein Glück, dass ihr im Sortiment einige Paar Gummistiefel und Gummistiefeletten findet. Denn das gibt uns die Möglichkeit zu schauen ob sich der ganze Trubel lohnt.

Gummistiefel von Tommy Hilfiger – mehr als nur ein großer Name?

Wir präsentieren und testen also ein Paar Tommy Hilfiger Gummistiefel für euch. Eine genaue Modellbezeichnung konnten wir finden. Im offiziellen Onlineshop werden die Schuhe einfach Gummistiefel mit Tunnelzug genannt. Es handelt sich um ein Kindermodell, dass sich auch gut für Damen mit Untergrößen eignet. Für Damen mit größeren Füßen bietet euch Tommy Hilfiger außerdem einige schöne Gummistiefel und Gummistiefeletten.

Laut Hersteller sind die Regenstiefel verfügbar in den Größen 24 bis 39. Unser Modell ist hellrot, zum aktuellen Programm gehört aber anscheinend nur noch die Farbe Dunkelblau. Wir finde beide Farben sehr schön. Mit 40€ sind die Stiefel nicht gerade günstig, aber es ist eben ein Markenprodukt. Die Erwachsenen-Gummistiefel liegen da auch schnell bei um die 100€. Da lohnt es sich doch mal genauer hin zu schauen ob die Schuhe ihr Geld wirklich wert sind.

Tommy Hilfiger Gummistiefel Kinder Tunnelzug

Wie bereits erwähnt könnt ihr im offiziellen Tommy Hilfiger Onlineshop zuschlagen. Wir haben die Kindergummistiefel im Angebot bei Zalando für 18€ bekommen. Wie üblich für Zalando ging der Versand schnell und problemlos, es kamen allerdings noch 5,90€ Versandkosten dazu.

Unsere bestellte Größe 32 fällt sehr groß aus und zwar rundherum. Das trotz des warmen, wenn auch nicht all zu dicken, Innenfutter aus Polyester. So bleibt natürlich noch ordentlich Platz für dicke Socken, der Halt scheint dann aber weiterhin nicht optimal. Das lässt sich aber, nach unserem ersten kurzen Tragetest, auch nicht mit einer kleineren Größe beheben. Der Schnitt ist einfach auf sehr weite Füße ausgelegt.

Auf den ersten Blick hätten wir mit Naturkautschuk als Material gerechnet und auch nach dem ersten Anfassen wären wir bei dem Tipp geblieben. Es handelt sich aber um den Kunststoff Polyurethan. Die Gummistiefel riechen nicht stechend, sind aber auch nicht völlig geruchlos. Ihr oder eure Kinder sollten lieber nicht barfuß in die Stiefel steigen.

Der halbhohe Schaft ist wie der Rest des Schuhs recht weit geschnitten, hier finden also auch kräftige Beine genug Platz. Bei schlanken Beinen dürfte das auch nichts machen, denn der Schaft ist recht hart und wackelt beim Gehen dann auch nicht nervig herum. Am oberen Ende ist ein Tunnelzug angebracht mit dem ihr die Weite noch etwas einstellen könnt. Auf der Außenseite ist prominent das Tommy Hilfiger Logo angebracht. Das lockert das sonst eher klassische maritime Segelstiefel-Design deutlich auf.

Auf Reflektoren werden verzichtet, dafür gibt es einen weißen Kontraststreifen zwischen Schaft und dunkelgrauer Gummisohle. Auf dem Streifen ist hinten dann auch noch mal das Logo in kleiner Ausführung gedruckt. Die Sohle hat das bei Stiefeln dieser Art übliche flache Sägezahnprofil. Dieses spielt seine Stärken vor allem am Strand aus. Aber auch im Alltag wie zB. in der Stadt schlägt es sich gut. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen ist ein minimaler Absatz eingearbeitet.

Was uns weniger gefällt

Tommy Hilfiger Gummistiefel Einschlüsse Schaft

Was uns leider nicht so gut gefällt sind einige unschöne Einschlüsse im Gummi. Zwar sind wir bei den Hilfiger Gummistiefeln noch nicht im Premiumsegment angekommen, aber bei den ähnlich teuren oder oft sogar etwas günstigeren Aigle Lolly Pop hatten wir den Fall bisher nie. Dabei haben wir die Aigle Stiefel in mittlerweile 5 verschiedenen Farben.

Der erste Tragetest am Meer

Richtig gespannt sind wir jetzt natürlich auf unsere ersten Erfahrungen draußen. Was würde sich da besser eignen als eine Wanderung an unserer geliebten Ostsee?

Wir packten die Tommy Gummistiefel also für einen schönen Ausflug von Markgrafenheide nach Warnemünde ein. Auch wenn es ziemlich kalt war, hatten wir mit der Sonne einen seltenen Begleiter. Am Ende kamen wir mit Aufenthalt in Warnemünde auf eine Gehstrecke von fast 15 Kilometern.

Tommy Hilfiger Gummistiefel Kinder Tunnelzug Outfit Warnemünde Wellenbrecher

Ein ziemlich riskantes Unterfangen für komplett neue Schuhe die bisher nie getragen wurden. Vor allem da wir im Ersteindruck ja in Paar Punkte hatten die uns nicht so gefallen haben. Die Sorgen blieben allerdings unbegründet. Die Tommy Hilfiger Gummistiefel sind überraschend bequem. Auch nach der Tour, die uns über große Strecken direkt am Strand entlang führte, drückte und zwickte nichts.

Auch der Halt mit den Stiefeln war sowohl im Strandsand als auch in de Warnemünder Innenstadt immer super. Wir hatten ja geschrieben, dass die Passform ziemlich weit geschnitten ist, zu Mindest jetzt in der Übergangszeit zwischen Winter und Frühling gleichen dicke Socken das noch gut aus. Der Schaft ist hoch genug um auch mal ein wenig durch das Meer zu Waten.

Unser Fazit zu den Tommy Hilfiger Gummistiefeln

Nachdem die Passform und die optischen Mängel unsere Erwartungen etwas geschmälert hatten, wurden wir als es zum ersten Mal ernst wurde, positiv überrascht. Die Gummistiefel eignen sich auch für längere Spaziergänge und Wanderungen am Strand und in der Stadt.

Wenn ihr bis dahin weitere spannende Tests lesen möchtet um eure neuen Gummistiefel zu finden schaut doch mal in unsere Gummistiefel Testübersicht. Außerdem haben wir einen stattlichen Gummistiefel Guide für euch zusammengetragen mit allen Informationen Tipps die ihr zum Thema braucht!