Gummireitstiefel (auch) für Männer

Wie sollen wir einen Test schreiben zu Schuhen mit denen wir gar nicht so recht etwas anfangen können? Zunächst einmal wollten wir die Stiefel von Aigle gar nicht haben. Wir waren auf der Suche nach Gummireitstiefel für meine Freundin um unseren Artikel zu genau diesen Schuhen schreiben zu können. Da wir keine Große Erfahrung hatten worauf es ankommt und welche Modelle sich für den Alltag lohnen, haben wir einfach mal mehrere bestellt. Darunter auch ein Paar Aigle Start für Kinder. Irgendwas ging aber schief und die Schuhe kamen schließlich nicht wie erwartet in Größe 32 sondern in 45.

Da wir die Stiefel schon mal gerade da hatten und sie nun mal passten, dachten wir gehen wir halt im Artikel auf die Männer ein. Und naja, es sind jetzt weder Alltagsstiefel noch besonders tolle Wanderstiefel. Aigle stellt leider aktuell keine Reitstiefel mehr her, entsprechend findet ihr von diesen Stiefeln nur noch Restbestände. Dennoch lohnt es sich wie wir finden diesen Test anzugehen, da es kaum noch Hersteller hochwertiger Gummireitstiefel gibt und vielleicht kommt es bei Aigle ja noch zu einem Comeback. Wir wollen zusammen mit euch herausfinden was wir so alles damit anstellen können und zwar nicht beim Reiten sondern im Alltag.

Das sind Aigle Start

Die Gummistiefel haben einen sehr hohen enganliegenden Schaft. Es gibt sie allerdings in verschiedenen Weiten. Wir haben hier das enganliegendste Modell. Für die dünnen Beinchen sind sie optimal. Die Stiefel sind dünn gefüttert und tragen sich sehr angenehm, da sie auch, trotz der Höhe, recht leicht sind. Die Sohle ist sehr glatt, auf der Straße und im Gras ist der Halt aber, nach unserem kurzen Ersteindruck, ganz gut. Die Sohle ist wie bei Reitstiefeln üblich recht flexibel, aber stabil genug für einfaches Gelände. Ohne es versucht zu haben würden wir aus Erfahrung von größeren Wanderungen durch anspruchsvolleres Gelände abraten. Zum einen dürfte der Halt der Sohle nicht ausreichend gewährleistet sein. Zum anders spürt ihr jeden kleinen Stein, was sehr ermüdend wird für eure Füße. Ihre Stärke spielen sie durch den hohen Schaft gerade bei hohem Gras aus. Wenn ihr also mit dem Hund durch die Wiesen oder Wälder zieht eine tolle Wahl.

Aigle Start Reitstiefel

Es handelt sich bei den Stiefeln um ein Unisex Modell, durch den engen Schnitt und die Höhe sehen sie aber auch nicht besonders männlich aus. Es spricht nichts dagegen diese Schuhe auch als Mann zu tragen, aber mal schauen ob wir uns an den Look gewöhnen können. Wir wollen ja für euch am Test dran bleiben! Und wenn nicht irgendwann geht es bestimmt mal aufs Pferd. Was die Größen angeht ist alles dabei, sie sind also für Kinder bzw. Untergrößen, Damen und Herren verfügbar.

Update – ein Tag am Meer

Nachdem es nun längere Zeit mangels Möglichkeiten still um die Aigle Reitstiefel war haben wir jetzt ein Update für euch mit echten Eindrücken. Getestet haben wir die Gummistiefel bei einem kleinen Frühlingsausflug nach Travemünde bzw auf den Priwall an die Ostsee. Dabei stand also etwas Wandern durch den Wald und am Strand auf dem Plan. Bei bestem Frühlingswetter auf jeden Fall für euch eine Reise wert. Für weitere Infos schaut gerne in unsere beiden Artikel dazu: Travemünde – unser Lieblingsort an der Ostsee und Der Priwall bei Travemünde

Der Wald

Um zum Strand zu gelangen sind wir also erst mal ein Stück durch den Wald gewandert, dabei war der Weg anfangs recht steinig und wurde dann immer sandiger. Auf dem steinigen Teil zeigte sich was wir bereits erwarteten. Durch die dünne Sohle spürt ihr die Steine recht deutlich ab einer gewisse Größe. Das fühlt sich mit vielen gängigen Sneakern aber ganz ähnlich an. Je sandiger der Untergrund dann wurde, desto besser war das Tragegefühl.

Aigle Start Gummireitstiefel Travemünde 1

Der Strand

Am Strand zeigten sich die Aigle Reitstiefel tatsächlich von ihrer besten Seite. Ähnlich wie bei unseren Lieblingsstiefeln am Strand (Aigle Goeland und Aigle Lolly Pop) sorgt die glatte und flache Sohle für gutes Gehen im lockeren Sand. Aber auch an den Stellen an denen der Sand fester war kamen wir super voran. Nachdem anfangs das Gehen mit den hohen Stiefeln noch etwas ungewohnt war fühlten sie sich jetzt wie normale Gummistiefel an. Auch nach einigen Kilometern gab es kein Drücken oder Reiben. Auch die dünne Sohle machte keine Probleme.

Aigle Start Gummireitstiefel Travemünde 2

Natürlich mussten wir auch herausfinden ob die Gummireitstiefel überhaupt wirklich wasserdicht sind. Also ging es auch richtig schön in die Ostsee und ja sie sind absolut dicht, wie es sein sollte. Bei Ausflügen ins Wasser kommt am Ende bei uns immer irgendwann zu dem Punkt wo dann doch mal Wasser in die Gummistiefel schwappt. Auch hier machen die Aigle Start einen guten Job, denn durch den sehr hohen Schaft müssen euch schon ganz schön große Wellen überraschen.

Aigle Start Gummireitstiefel Travemünde 4

Trotz des Futters der Reitstiefel blieb das Fußklima die ganze Zeit sehr angenehm. An einem sonnigen Frühlingstag ist das nach einigen Stunden tragen auch keine Selbstverständlichkeit, aber dafür umso erfreulicher.

Unser erstes Fazit

Somit kommen wir auch schon zum Fazit unseres Ausflugs. Aigle Start Gummireitstiefel können unter Umständen, auch für Herren, eine gewisse Alltagstauglichkeit vorweisen. Je einfacher das Gelände, desto besser. Vor allem am Strand sind sie eine tolle Alternative zu den klassischen Gummistiefeln. Fraglich bleibt die Haltbarkeit, denn normalerweise werden diese Stiefel ja nicht für weite Strecken getragen. Wir bleiben dran an dem Thema für euch!

Wie findet ihr Reitstiefel getragen von Männern? Findet ihr das hat was oder sollten die Männer lieber bei den niedrigen Reitstiefeletten bzw. richtigen Gummistiefeln bleiben? Hier würde und eure Meinung interessieren. Schreibt uns gerne einen Kommentar, wir freuen uns auf euch!

Schaut doch auch mal in unsere ausführlichen und mit tollen Abenteuern verknüpften Gummistiefeltests rein. Außerdem gibt es bei uns den großen Gummistiefelguide, in dem ihr alles wissenswerte zum Thema Gummistiefel finden könnt.

Fortsetzung folgt…