Welche Regenjacke ist die richtige für mich?

Wir haben zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels Anfang Dezember, die Weihnachtszeit nimmt Fahrt auf. Gefühlt seit einer Ewigkeit haben wir keine Sonne mehr gesehen und es ist natürlich kalt und nass. Die perfekte Zeit für eine gute Regenjacke oder einen Regenmantel. Aber auch im restlichen Jahr hat sie ihre Berechtigung und deshalb schauen wir uns das mal genauer an. Vielleicht ist ja auch ein passendes Weihnachtsgeschenk für euch dabei oder das nächste Festival wartet bereits auf euch?

Die Regenjacke ist trendy, praktisch, teilweise ziemlich teuer und passt perfekt zu unserem Hauptthema, den Gummistiefeln. Das sind doch perfekte Voraussetzungen um uns mal anzuschauen was wir zu Hause so im Schrank haben und euch den ein oder anderen Tipp zu geben.

Die Vielfalt ist groß und auch die Hersteller sind kaum noch überschaubar. Die bekannteste Marke bei uns in Deutschland dürfte Derbe sein. Hiervon haben wir jeweils eine flauschig warme gummierte Winterjacke gekauft. Sonst bieten auch fast alle großen Gummistiefelhersteller entsprechende Jacken an. Auch die klassischen Outdoormarken sind vertreten. Von diesen haben wir bisher aber keine Exemplare zur Verfügung. Wenn ihr euch das wünscht können wir gerne schauen was sich da machen lässt.

In unserem Überblick findet ihr also relativ günstige Regenjacken von Kiomi und Zara. Dazu kommen aus dem Premiumsegment Derbe und Hunter. Alle vier sind gummiert, sind aber teilweise sehr unterschiedlich was den vorgesehen Einsatzbereich angeht.

Kiomi

Die lange blaue Regenjacke oder man könnte auch Regenmantel sagen haben wir günstig bei Zalando gekauft. Sie ist gummiert und hat ihnen nur eine dünne Schicht Stoff aufgetragen, sonst kein Futter. Also eher etwas für die wärmeren Tage und sagen wir recht einfach gefertigt. Sie ist auch wirklich komplett wasserdicht, erfüllt also ihren Zweck. Die Regenjacke wird einfach zugeknöpft. Beim ersten Tragen fiel direkt mal eine Niete der „Lüftungslöcher“ ab. Das sieht man aber kaum und stört auch nicht weiter, sollte aber trotzdem nicht sein. Die Kapuze rutscht auch schon bei leichtem Gegenwind recht schnell vom Kopf.

Nach etwa einem halben Jahr recht häufigem Tragen sind auch schon ordentlich Gebrauchsspuren zu sehen. An den Stellen die häufig geknickt werden, was bei einer Jacke ja normal ist, reißt das Gummi ganz leicht ein. Das ist auch eher ein optischer Mangel, aber spricht nicht dafür, dass wir mehrere Jahre mit der Jacke Spaß haben werden. Was schade ist, weil sie sonst eine tolle Alltagsjacke ist. Da andere günstige Jacken dieser Art sehr ähnlich gemacht sind kann das dort genauso schnell passieren. Von daher können wir diese Jacke und andere in ähnlicher Qualität nur dann wirklich empfehlen wenn ihr diese nur dann tragt wenn es wirklich regnet, dann hält sie sicher auch eine Weile und ist günstig zu haben mit etwa 40€.

Regenjacke Kiomi Gummistiefel Hunter

Regenjacke: Kiomi, Gummistiefel: Hunter, Schirm: Tiger

Zara

Auch bei Zara wurden wir fündig, wir haben dort vor knapp zwei Jahren eine gelbe Regenjacke gefunden. Der Preis lag wenn uns nicht alles täuscht bei 60€. Die Jacke wurde fleißig getragen und hält sich dafür auch jetzt immer noch sehr gut. Natürlich ist die Jacke gummiert und hält wunderbar trocken und lässt keinen Wind durch. Sie lässt sich gut von Frühjahr bis Herbst tragen. Nur für den Winter ist sie  dann doch etwas zu kalt. Die Kapuze ist sehr groß, gerade bei Wind von vorne muss man sie gut festhalten, dafür regnet es auch nicht so schnell ins Gesicht. Alles in allem überzeugt sie was Preis/Leistung angeht.

Regenjacke Zara Gummistiefel Aigle

Regenjacke: Zara, Gummistiefel: Aigle

Hunter

Die Hunter Regenjacke hebt sich etwas von den Anderen hier ab. Die graue Jacke besteht aus extrem dünnem Gummi ohne Futter und ist leicht durchsichtig. Wir mögen den Effekt, dass man die Klamotten darunter leicht sieht. Das gibt ihr einen individuellen Touch. Preislich liegt sie bei etwa 200€, nicht gerade ein Schnäppchen. Der große Vorteil liegt darin, dass sich die Jacke leicht zusammenrollen oder falten lässt und so leicht ist, dass sie sich problemlos in eine Tasche oder einen Rucksack packen lässt. So habt ihr immer eine leichte wasserfeste Jacke dabei ohne sie nervig rumtragen zu müssen.

Der Nachteil ist gerade im Sommer wenn ihr etwas kurzes an habt schwitzt ihr leider sehr schnell an den Armen, selbst wenn es nicht sehr warm ist. Die Jacke ist halt auch völlig Luftdicht. Aber durch die Machart könnt ihr sie auch problemlos über eine andere Jacke oder über ein anderes dickeres Kleidungsstück ziehen. Es ist also die perfekte Regenjacke für wechselhaftes Wetter oder wenn ihr wenig Gepäck mitschleppen wollt. Gerade für Festivals ist sie die optimale Regenjacke.

Regenjacke Hunter Gummistiefel 2

Regenjacke: Hunter, Gummistiefel: Hunter

Derbe

Die dunkelblaue Winterregenjacke ist wie alle anderen gummiert und hat ein kuschelig warmes künstliches Innenfutter. Sie lässt sich angenehm leicht tragen und gibt schön warm. Wasserfest ist sie natürlich auch. Trotz des Futters und der Gummierung ist sie schön leicht und deshalb sehr angenehm zu tragen. Jetzt bei Temperaturen um die 0 Grad reicht sie völlig aus und hält mich morgens immer schön warm und ist vor allem auch winddicht. Das macht schon viel aus hier bei uns im Norden. Mit knapp 150€ ist der Preis für eine hochwertige Winterjacke auch gerechtfertigt. Was uns sehr positiv im Vergleich zu den anderen Jacken auffiel ist die Kapuze. Diese hält auch bei Wind gut und passt optimal. Nicht zu groß und nicht zu klein. Da könnt ihr den Schirm auch mal zu Hause lassen, wenn der Rest der Kleidung auch passt. Abschließend gesagt eine wahnsinnig tolle Winterjacke, solange die Temperaturen nicht extrem werden.

Regenjacke Derbe Gummistiefel Hunter

Regenjacke: Derbe, Gummistiefel: Hunter

Zusätzlich haben wir jetzt auch die Damenversion in hellblau. Sie ist ein wenig anders geschnitten, aber die positiven Eigenschaften sind im Prinzip die Gleichen. Von daher dürft ihr auch hier beruhigt zugreifen, denn das Geld ist gut investiert in die Winterjacke. Bei unserem Urlaub in St. Peter-Ording waren die Regenjacken auch absolut nötig. Wir hatten Sturm mit Orkanböen und teilweise starkem Regen. Die Derbe Jacken hielten uns aber immer schön warm und trocken.

Lotta from Stockholm Holzclogs St Peter Ording Seebürcke 2

Only

Auch von der Modekette Only haben wir eine sehr süße Regenjacke. Die leichte Jacke ist in Pastell Rosa und passt damit perfekt in den Frühling. Sie ist ähnlich wie die oben genannte Kiomi Jacke quasi nicht gefüttert. Damit ist sie neben dem Frühling auch für den Sommer eine gute Lösung. Auch die Only Jacke wird einfach zugeknöpft und die Kapuze sitzt ganz gut und weht nicht gleich vom Kopf. Der Zustand ist nach einem Jahr noch sehr gut. Der Preis lag bei etwa 50€, was für das Gebotene fair ist.

Gummistiefel Frühling Hunter rosa

Regenjacke: Only, Gummistiefel: Hunter

Fazit

Wir hoffen wir konnten euch einen kleinen Überblick geben was es so gibt da draußen in der Welt der Regenjacken. Auch günstige Jacken können wenn nicht zu oft getragen eine ganze Weile Spaß machen. Es lohnt sich aber schon ein Paar Euro zu investieren und ein entsprechend hochwertiges Modell zu kaufen. Dann bekommt ihr eine hochwertige und für Wind und Wetter geeignete Jacke die euch lange begleitet.

Ein paar weitere sehr schöne Outfits mit Regenjacken findet ihr in den folgenden interessanten Artikeln:

Gummistiefel im Frühling – ein absolutes Muss!

Gummistiefel im Sommer

So findest du deine perfekten Gummistiefel für die Festivalsaison!

Gummistiefel in der Stadt