Méduse Gummistiefeletten im Chelseaboots Look

Nachdem Truudy mit ihren hohen Méduse Gummistiefeln so gute Erfahrungen gemacht hat und sie so gerne trägt, wollte ich endlich nachziehen. Deshalb stelle ich euch in meinem Test jetzt die Gummistiefeletten Méduse Jom ausführlich vor.

Das Modell Jom ist bei Méduse ein reines Herrenmodell. Auch wenn sie rein optisch im Chelseaboots Look Unisex aussehen. Das zeigt sich an den verfügbaren Größen die von 40 bis 45 gehen. Aber bevor ihr als Damen jetzt enttäuscht den Artikel verlasst, für euch gibt es ein sehr ähnliches Modell mit dem Namen Jumpy von Größe 35 bis 42. Für Kinder gibt es die Jumpy von Größe 30 bis 38. So könnt ihr theoretisch die ganze Familie versorgen. Ohne Jumpy jetzt hier zu haben würde ich anhand der Fotos davon ausgehen dass der Unterschied zwischen Jom und Jumpy nur ein etwas schmalerer Schnitt bei der Damen und Kindervariante ist. Der Preis liegt bei 48€

Meduse Jom Gummistiefeletten Test Damen Herren Kinder

Hier findet ihr auch eine Übersichtsseite mit all unseren getesteten Méduse Gummistiefeln:

Méduse Jom Gummistiefeletten – Wo kaufen?

Méduse Gummistiefel und Gummistiefeletten könnt ihr zur Zeit ausschließlich bei Méduse direkt in deren Onlineshop kaufen. Dieser ist in französischer und englischer Sprache verfügbar. Der Versand nach Deutschland kostet 15€ und klappte bei uns bisher in allen Bestellungen problemlos. Bezahlen könnt ihr bei Méduse bequem und sicher per PayPal.

Hier geht es direkt zu den Méduse Jom im Shop: Méduse Gummistiefeletten – offizieller Onlineshop

Wie fallen Méduse Gummistiefeletten aus?

Ich habe mich sicherheitshalber bei meinen Méduse Jom für Größe 45 entschieden. Normalerweise stehe ich ja immer zwischen 44 und 45. Da der Versand ja aus Frankreich kommt dachte ich mir, dass ich im Zweifel ja noch eine Einlegesohle benutzen kann. Die Wahl war aber genau die Richtige. Die 45 passt mir perfekt. Die Passform der Méduse Chelsea Boots ist insgesamt eher schmal, aber tragbar wenn ihr keine besonders kräftigen Füße habt.

Was steckt drin?

Sehr positiv fiel mir direkt auf, dass Méduse die Jom Gummistiefeletten in Frankreich herstellt. Damit müssen die Stiefeletten nicht um die ganze Welt verschifft werden, sondern werden regional produziert. Beim Material setzt Méduse auf PVC, also künstliches Gummi. Das hat den Vorteil besonders pflegeleicht und beständig zu sein. Naturkautschuk finde ich aber generell besser, da bei der Produktion kein Erdöl verwendet wird.

Die Verarbeitung der Gummichelseaboots ist wirklich toll, was bei PVC Stiefeln aber aufgrund der speziellen Art der Herstellung nicht ungewöhnlich ist. Diese werden nämlich in einer Form gegossen. Dabei entsteht die typische Naht in der Mitte der Stiefeletten. Absolut positiv ist, dass ich hier keine unschönen Gussgrate finden konnte. Das Gummi ist stabil und doch flexibel genug um es angenehm zu tragen.

Meduse kurze Gummistiefel

Als Innenfutter setzt Méduse eine einfache dünne Stoffschicht ein, was im Alltag aber völlig ausreichen dürfte. Der kurze Schaft hat die für Chelseaboots typischen Elastikeinsätze die sich eurem Bein flexibel anpasst. Damit sind die sonst eher schlanken Gummistiefeletten auch für kräftigere Beine eine Option. So ist auch bequemes An- und Ausziehen möglich. Wie üblich müsst ihr bei Chelseaboots aus Gummi bedenken, dass diese nur bedingt wasserdicht sind, da durch die Stoffeinsätze Wasser nach innen gelangen kann.

Meduse Jom Gummi Chelsea Boots Sohle

Die Gummisohle der Méduse Jom ist mit einem 2cm hohen Absatz ausgestattet, der den Stiefeletten einen eleganten Look gibt. Sonst verfügt die Sohle über leichtes Profil, dass im Alltag wahrscheinlich guten Halt bieten sollte. Für großartige Ausflüge in schweres Gelände sind die Gummiboots aber nicht gemacht. Die Schuhe sind erstaunlich schwer für kurze Gummistiefeletten, allerdings fällt das beim Tragen nicht groß negativ auf.

Das Design

Wenn ihr ein Paar Méduse Jom kauft, bekommt ihr Gummichelseaboots im klassischen Reitstiefeletten Design. Das gibt den Stiefeletten ein schönes elegantes Design und passt so zu nahezu allen Outfits. Auffällig ist die blau Gummisohle die einen schönen Kontrast zum Schwarz der Gummistiefel bietet. Das lockert den Look auch noch etwas auf um sie nicht zu streng oder zu sehr nach Reitstiefel aussehen zu lassen. Man muss schon genauer hinschauen um überhaupt zu sehen, dass es sich hier um Gummistiefeletten handelt. Damit sind sie gerade für euch Männer eine gute Wahl die nicht mit auffälligen Gummistiefel herumlaufen wollen.

Mein Ersteindruck zu den Méduse Jom Gummistiefeletten

Als ich zum ersten Mal in die Méduse Gummistiefeletten geschlüpft bin fand ich das Tragegefühl erst einmal sehr anders als erwartet. Nach so vielen Tests habe ich durchaus eine gewisse Erwartungshaltung wenn ich zum ersten Mal ein Paar Gummistiefel trage. Die Méduse Jom haben einen sehr speziellen schlanken Schnitt. Ich habe mich aber schnell dran gewöhnt und mag das Tragegefühl immer mehr.

Bisher war ich nur im Alltag mit den Gummistiefeletten unterwegs, kann von daher noch nichts über längere Wanderungen sagen. Da ich sie mir aber in erster Linie für diese eher kurzen Wege in der Stadt gekauft habe, kann ich euch meine Erfahrungen hier schon recht gut mitteilen.

Egal ob im strömenden Regen oder wenn es trocken ist, die Méduse Stiefeletten bieten euch guten Halt und ermöglichen es euch bequem von A nach B zu kommen. Wie bei Chelsea Boots aus Gummi üblich dürfen die Pfützen nicht all zu tief werden, da eure Füße sonst nass werden.

Für die 48€ erhaltet ihr also gute Gummistiefeletten die sich vom Komfort, nach meinem ersten Eindruck, nicht ganz mit den Stiefeletten von Hunter messen können. Diese kosten aber auch fast das dreifache! Somit sortieren sich Méduse Jom im guten Mittelfeld ein, was ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis ergibt.

Ich teste die Méduse Gummistiefeletten natürlich so schnell wie möglich weiter für euch. Bis dahin schaut euch gerne auch unseren großen Gummistiefel Guide an und werft einen Blick auf alle weiteren Gummistiefel Tests auf unserer Seite.