Hunter Play Boots – mit Style zum Hit?

Hunter Boots sind die absoluten Klassiker unter den Gummistiefeln. Sie sind vor allem für ihren schlanken, eleganten Look beliebt und damit ein perfekter Ersatz für „normale“ Stiefel. Deshalb gelten sie auf ihre Weise auch als cool und sind auf keinem Festival weg zu denken. Aber für Hunter offensichtlich noch nicht cool genug. Deshalb gibt es mittlerweile eine neue Produktlinie die ich euch hier vorstelle.

Hunter Play Boots sollen genau dort ansetzen. Sie sind optisch richtig modern und fallen ganz besonders auf. Das können wir uns hier im Blog natürlich nicht entgehen lassen. Deshalb stelle ich euch die halbhohe Variante vor. Diese nennt sich Hunter Play Boots Mid und ist für Damen und Herren verfügbar. Dazu kommen, ebenfalls unisex, die ganz kurzen Play Gummistiefeletten und nur  für Damen die hohen Gummistiefel aus der Play Kollektion.

Je nach Ausführung sind die einzelnen Modelle also von Größe 35 bis 47 verfügbar. Für Kinder und Damen mit Untergrößen gibt es keine Auswahl. Auch diverse klassische und besonders angesagte Farben bekommt ihr zur Auswahl. Ich habe mich wie ihr sehen könnt für das coole Hellgrau entschieden.

Weil das noch nicht genug Auswahl ist kommen teilweise noch leicht gefütterte Hunter Play Stiefel dazu. Genau solche gefütterten Hunter Gummistiefel stelle ich euch gleich im Detail vor. Preislich seid ihr zwischen 85€ und 100€ dabei. Das ist im Hunter Kosmos durchaus günstig. Die beliebten Klassiker Hunter Tall kosten sonst ab 130€. Da es normalerweise nichts geschenkt gibt stellt sich die Frage wo ist der Haken? Dieser Frage gehe ich weiter unten noch genauer nach.

Hunter Play Boots Gummistiefel Titelbild

Kommen wir erst einmal zur Frage wo ihr die stylischen Hunter Play Gummistiefel überhaupt her bekommt? Wie immer gilt, die volle Auswahl gibt es im offiziellen Hunter Boots Online Shop. Ich habe diesmal allerdings einen Sale bei Zalando genutzt und dort meine gefütterten Play Boots für unter 50€ bekommen.

Bei Hunter trage ich immer Größe 44, weil diese trotz des schmalen Schnitts recht groß ausfallen. Auch hier ist das für mich die richtige Wahl gewesen. Die halbhohen Stiefel passen sehr gut. Steht ihr also, wie ich, zwischen zwei Größen entscheidet euch für die Kleinere.

Kommen wir zu den harten Fakten. Was bekommt ihr für euer Geld? In der Vergangenheit hatten wir abseits der normalen Hunter Gummistiefel ja immer mal Qualitätsprobleme. Wie üblich werden auch diese Stiefel in China von Hand produziert. Als Material kommt Naturkautschuk zum Einsatz, welches sich hochwertig anfühlt. Die Verarbeitung ist nahezu perfekt. Die einzelnen Schnitte sind alle gerade, das Gummi komplett frei von Einschlüssen oder sonstigen Fehlern.

Hunter Play Boots Mid Insulated gefütterte Gummistiefel

Laut Hersteller haben die Hunter Play Boots normalerweise das normale Polyester Futter. Ich kann an dieser Stelle nur die Hunter Play Boots Insulated Version beurteilen. Auch hier kommt Polyester zum Einsatz, allerdings ein wenig dicker und flauschiger als sonst. Damit sollen sie bis -5 Grad warm halten. Der halbhohe Schaft ist ähnlich schlank geschnitten wie die normalen Hunter Gummistiefel und in seiner Form dem Bein gut angepasst. Halbhoch ist bei Hunter aber nicht immer gleich hoch. Im Vergleich zu den ebenfalls bereits von mir getesteten Hunter Short sind die Play Boots etwas kürzer.

Noch mehr gefütterte Gummistiefel gibt es hier: Gefütterte Gummistiefel

Die Gummimischung ist am Schaft deutlich weicher als die genannten Hunter Short. Durch das dicke Futter kann ich nicht genau sagen ob das Gummi einfach dünner ist. Die Vermutung liegt aber nahe. Im Fußbereich konnte ich keine Unterschiede feststellen. Der auffälligste Unterschied zu anderen Hunter Gummistiefeln ist die besonders dicke Sohle. Hier orientiert sich Hunter wohl am anhaltenden Trend, den es bereits bei Sneakern schon länger gibt und der sich jetzt auch bei anderen Schuharten immer weiter durchsetzt. Das Profil der Gummisohle ist aber das Gleiche wie bei den klassischen Modellen. Damit seid ihr im Alltag und den meisten Untergründen stabil unterwegs.

Vergleich Hunter Play Boots Mid Hunter Short Gummistiefel

Sämtliche Ausführungen der Hunter Play Boots sind vegan. Um den besonders stylischen und modernen Look zu unterstreichen verzichtet Hunter auf die charakteristischen Zierschnallen am Schaft. Dafür gibt es eine Zuglasche am Schaftende die euch beim Anziehen helfen soll. Das klappt aber auch so ganz gut. Die Einlegesohle könnt ihr bei Bedarf austauschen. Bei dem gefütterten Modell ist diese ebenfalls einigermaßen warm gehalten. Das ikonische Hunter Logo ist hier das gleiche geblieben und wie immer vorne am oberen Schaftende angebracht.

Hier findet ihr alle weiteren Hunter Tests für Damen, Herren und Kinder: Hunter Gummistiefel – unsere Tests

Mein Ersteindruck

Lange war ich nicht mehr so gespannt auf einen Gummistiefel Test wie bei den Hunter Play Boots. Die Gummistiefel im urbanen Look passen eigentlich perfekt in die Stadt. Es stand aber erst einmal ein Ausflug nach Timmendorfer Strand an die Ostsee auf dem Programm. Ist auch nicht schlimm, zum Bahnhof in Lübeck und vom Timmendorfer Bahnhof zum Strand durfte ich dann erst Mal knapp 3 Kilometer auf festen Wegen gehen.

Dabei fällt auf wie gut sich die halbhohen Gummistiefel Gehen. Das Gehen erinnert eher an Sneaker als an Gummistiefel und das trotz des vergleichsweise hohen Gewichts. Wie bei Hunter üblich sind die Stiefel schmal geschnitten und damit gerade für Menschen mit schmalen Füßen und Beinen wie mich optimal geeignet. Der etwas kürzere halbhohe Schaft erhöht die Bewegungsfreiheit vor allem am Strand beim Herumklettern auf den Wellenbrechern.

Hunter Play Boots Gummistiefel Strand

Auch im Sandstrand bin ich, dank des Profils der Sohle, gut voran gekommen. Durch das hohe Gewicht merkt man den weichen Sand aber irgendwann auch etwas. Auch den rutschigen und nassen Steinen kommen die Stiefel an ihr Limit. Das ist aber auch okay, denn ihr werdet eher selten auf Steinen im Meer herumklettern.

Ich hatte aufgrund der etwa 19 Grad erst etwas Sorge wegen des Futters, aber das ging doch ganz gut. Im kühlen Meerwasser spürte ich die niedrigere Temperatur ganz schnell. Wie warm die Gummistiefel wirklich halten kann ich erst sagen wenn es deutlich kühler geworden ist.

Gerade optisch machen die halbhohen Gummistiefel ordentlich was her. Ich liebe die graue Farbe, denn sonst gibt es für Männer ja immer nur die klassischen Farben, wie Schwarz, Grün oder höchstens mal noch Gelb.

Mein erstes Fazit

Damit kommen wir zum ersten Fazit. Mit den Hunter Play Gummistiefeln hatte ich richtig Spaß. Sie sind die perfekte Ergänzung zu den sonst eher eleganten Hunter Gummistiefeln. Gerade für Herren, aber natürlich auch für Damen ist der sportliche, urbane Look eine tolle Alternative. Den oben befürchteten Haken aufgrund des günstigeren Preises konnte ich bisher nicht finden. Warten wir also ab was der Langzeittest bringt. Ich freue mich darauf.

Noch mehr sportliche Gummistiefel gibt es hier: Sportliche Gummistiefel – unsere Tipps

Das nächste Update kommt also sicher bald. Bis dahin schaut euch gerne unseren großen Gummistiefel Guide an, der alle Infos zum Thema Gummistiefel für euch bereit hält. Außerdem findet ihr bei uns auf der Seite jede Menge weitere Gummistiefel Tests. Da ist auch sicher euer neues Lieblingsmodell dabei!